Folge uns

News

Samsung Galaxy S4: Knapp die Hälfte des 16GB Datenspeichers ist gar nicht verfügbar

Veröffentlicht

am

microSDXC 64GB

microSDXC 64GB

Es ist ein Thema, welches inzwischen immer öfter die Runde macht. Der interne Datenspeicher vieler Geräte ist meist nicht vollständig verfügbar und es wird auch nicht besser. Beim Samsung Galaxy S4 sind sogar nur fast 50 Prozent des verbauten 16 Gigabyte Datenspeicher für die Nutzung verfügbar, der Rest ist vom System belegt. Ähnlich ist auch bei vielen Windows-Tablets, die ohne optionale Speichererweiterung eigentlich kaum Platz für eigene Daten lassen.

Klingt eigentlich ja nicht weiter schlimm, denn auch im Galaxy S4 lässt sich der Datenspeicher mittels microSD-Karte erweitern, dennoch führen die Hersteller den Nutzer hier auf eine falsche Fährte. Je nach Provider (weitere Apps usw.) lassen sich beim Top-Smartphone der Südkoreaner tatsächlich nur 8 bis 9 Gigabyte des verbauten Speichers wirklich nutzen.

Ähnlich schaut es natürlich auch bei der Konkurrenz aus, beim HTC One sind wohl ca. 7 Gigabyte für „andere Dinge“ bereits ab Werk nicht nutzbar, allerdings bietet da das kleinste Modell bereits insgesamt 32 Gigabyte Datenspeicher. Auch das Nexus 4 mit 8 Gigabyte hatte zur Nutzung nur ca. 5,6 Gigabyte frei.

In Zukunft wird das sicher nicht anders aussehen, denn Android und die mitgelieferten Hersteller-Oberflächen werden immer größer. Es wäre dann also durchaus praktisch, wenn auch der integrierte Datenspeicher wenigstens der Top-Geräte mit wächst.

[asa]B006LX2QE8[/asa]

(via Geek.com)

16 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

16 Comments

  1. Gerd Letzing

    28. April 2013 at 15:42

    Zumal man ab dem s3 gar nicht mehr mit apps2sd apps auf die Karte auslagern kann. Ich glaube, dass geht da nur noch mit Root. Hab ich mich aber schon lange nicht mehr darum gekümmert und weiß daher nicht, ob ich da noch auf dem neuesten Stand bin, 9gb sind definitiv ein Witz

    • Ronin

      28. April 2013 at 15:51

      Ich hab bei meinem 16GB SGS3 einen Gesammtspeicher von 11.35 GB! App2SD geht wie gesagt „nur“ mit Root. Dies ist meiner meinung bei Android sowieso Pflicht ;)

  2. erz

    28. April 2013 at 20:54

    Ich kann beim besten Willen nicht nachvollziehen, warum hier das N4 zu den anderen genannten Smartphones in den Topf geworfen wird. Wenn dann sollte es als positives Beispiel gegenübergestellt werden. Denn selbst nach den oben genannten Zahlen gehen bei ihm nur vergleichsweise mickrige 2,4 GB für das System drauf, statt 7 bzw. 8-9 GB bei HTC One und S4 …

    • dennyfischer

      28. April 2013 at 23:02

      Es geht ums Prinzip. Die Geräte werden falsch beworben, egal ob das nun 3 oder 10GB sind, die nicht zur Verfügung stehen.

    • Josef

      29. April 2013 at 08:03

      Die Geräte werden nicht (!) falsch beworben! Der angegebene Speicher ist verbaut. Nirgends ist festgelegt, dass nicht Teile davon vom OS und anderen Diensten belegt sein dürfen.

    • Alex ÔÔ

      29. April 2013 at 08:57

      Es geht aber darum, dass dem Nutzer nicht die volle Kapazität zur Verfügung stehen.

      Wenn mir 16 gb versprochen werden, dann möchte ich diese auch gerne nutzen, und nicht nur einen Teil davon.

    • erz

      29. April 2013 at 10:22

      Ja, und das gilt seit dem es Computer gibt. Ganz gleich ob es sich um einen Windows-PC, ein iOS- oder Androidgerät handelt. Schon bei meinem C64 standen dem Anwender nicht die kompletten 64 KiB RAM (!) zur Verfügung. Wer sich jetzt plötzlich betrogen fühlt, ist ziemlich spät aufgewacht … ;-)

    • dennyfischer

      29. April 2013 at 10:56

      Nicht plötzlich aber halt immer extremer oder zumindest wird es mir durch den hohen prozentualen Anteil des nicht verfügbaren Speichers jetzt erst richtig bewusst.

    • Josef

      30. April 2013 at 19:48

      Wird Dir versprochen, dass die volle Kapazität für Dich zu Verfügung steht? Bestimmt nicht.

      Wie sagt Peer Steinbrück: Hätte, hätte, Fahrradkette.

    • dennyfischer

      30. April 2013 at 23:10

      Du bist lustig :)

    • dennyfischer

      29. April 2013 at 09:42

      Na dann kauf dir mal dein Auto, das mit 100PS beworben wird und du bekommst nur 30PS. Oder dein UBahn-Ticket für vier Haltestellen, musst aber nach zwei aussteigen. Oder einen Rasierer mit vier Klingen, drei sind aber stumpf. Oder ein Kasten Getränke, die Hälfte der Flaschen sind aber leer.

      Also komm schon ^^

    • Ronin

      29. April 2013 at 09:48

      Bei den Computern ists ja das genau Gleiche! Wenn du nen PC mit 1TB HDD & Win 7 vorinstalliert kaufst hast du auch +/- 20GB weniger da das System + Tools Festplattenplatz brauchen!

      Bei den Smartphones machts Prozentual einfach viel mehr aus! Aber wie Josef gesagt hat, der angegebene Speicher ist verbaut!

      Allerdings wäre eine solche Bezeichnung schön:
      Interner Speicher: 16GB, (3.6GB vom System belegt)

      Ich kann gut damit Leben! Mache sowieso um Smartphones ohne MicroSD Slot einen grossen Bogen herum.

    • Josef

      30. April 2013 at 19:47

      Na ja, das sind äußerst schwache Vergleiche, bei denen Du betrügerische Angaben unterstellst.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt