Ab Ende der Woche wird Sony das neue Xperia Z in den Handel bringen, das erste Flaggschiff-Smartphone eines größeren Herstellers mit vielversprechender Ausstattung, morgen bereits wird HTC nachlegen und zumindest das eigene Flaggschiff-Smartphone erstmals der Öffentlichkeit präsentieren. Auch ist damit zu rechnen, dass auf dem Mobile World Congress Hersteller wie LG ebenfalls mit ihren neuen […]

Ab Ende der Woche wird Sony das neue Xperia Z in den Handel bringen, das erste Flaggschiff-Smartphone eines größeren Herstellers mit vielversprechender Ausstattung, morgen bereits wird HTC nachlegen und zumindest das eigene Flaggschiff-Smartphone erstmals der Öffentlichkeit präsentieren. Auch ist damit zu rechnen, dass auf dem Mobile World Congress Hersteller wie LG ebenfalls mit ihren neuen Geräten herausrücken werden. Und somit ist der Marktführer Samsung trotz besonders starker Verkäufe unter Druck. Offenbar scheinen das die Koreaner auch wahrzunehmen, weshalb man höchstwahrscheinlich das neue Galaxy S4 früher als eigentlich erwartet präsentieren wird, nicht selten sind die Monate April und März in den letzten Wochen gefallen.

Nachdem einer der größten koreanischen Finanzdienstleister von März sprach, rückt nun Brancheninsider Eldar Murtazin ebenfalls mit der Sprache raus. So spricht er genauer von der Präsentation am 14. März, Veranstaltungsort soll New York sein. Beides scheint nicht unrealistisch, ich denke es fehlt nur noch die offizielle Bestätigung des Herstellers.

Sollte sich das Datum bestätigen, können wir auch davon ausgehen, dass das Galaxy S4 allerspätestens ab Mitte April erhältlich sein wird.

[asa]B007VCRRNS[/asa]

(via Sammobile)

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.