Huawei war der erste Android-Hersteller, der ein Smartphone mit einem sogenannten Force Touch-Display angekündigt hatte. Die Hardware kann bis ins Detail unterschiedlichen Druck erkennen, der auf das Display einwirkt, was erweiterte Funktionen wie bei Apples 3D Touch möglich macht. Samsung soll beim Galaxy S7 im kommenden Frühjahr bereits nachziehen, berichtet nun das Wall Street Journal. Auch das neue Top-Smartphone aus Südkorea soll Force Touch besitzen, heißt es in diesen Tagen.

Force Touch geht beim Huawei Mate S sogar so weit, dass man mit dem Display das genaue Gewicht von kleinen Objekten bestimmen kann, wie etwa von einem anderen Handy oder von einer Apfelsine. Ein solches druckempfindliches Display wird im kommenden Jahr sicher zum guten Ton bei teureren gehören, dafür hat Apple wiedermal gesorgt.

Zwar war Huawei mit der Präsentation schneller, das entsprechende Modell des Mate S lässt sich aber nicht kaufen. So muss Samsung als große Marke vorpreschen, wenngleich ZTE mit einem der neuen Axon-Modelle auch schon fix war. Für Zweitfunktionen in Apps muss man aber nicht unbedingt mit solcher Hardware arbeiten, zeigte uns die neue Instagram-App vor wenigen Tagen.

Was meint ihr, ist Force Touch das Must-Have 2016 oder nur eine Spielerei?

(via GSMArena)

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.