Eine Woche vor dem Release tauchen im Grunde genommen alle wichtigen Details zur neuen Galaxy Watch 3 auf. Die Samsung-Uhr ist endgültig enthüllt.

3 statt 2. Nach mehreren kleinen Leaks aber doch klaren Informationen im Vorfeld gibt es jetzt eigentlich alle wichtigen Details zur neuen Galaxy Watch 3 von Samsung. In ein paar Tagen kommt die Samsung-Uhr in die Märkte. Schon heute kann uns wieder mal Roland von Winfuture nicht nur einige neue Bilder zeigen, sondern auch ein paar entscheidende technische Details und Funktionen verraten.

Tizen statt Wear OS: Samsung verwendet eigenes Betriebssystem

Geben soll es die Uhr in 41 und 45 mm, mobiles Internet mit LTE ist wieder in optionalen Modellen verfügbar. Samsung konnte zur neuen Generation die Uhren verkleinern aber größere Displays integrieren. Ansonsten sollen die technischen Daten wie folgt aussehen:

  • 1,2 oder 1,4 Zoll Display, 360 x 360 Pixel, Super AMOLED
  • Exynos 9110-Prozessor, 1 GB RAM und 8 GB Speicher
  • Touchscreen, drehbare Lünette, Tasten im Gehäuserahmen
  • Wlan, Bluetooth, NFC, GPS, Mobilfunk (optional)
  • Pulsmesser, Militärstandard-Gehäuse, 5 ATM, IP68
  • 247 oder 340 mAh Akku, kabelloses Aufladen
  • Maße: 41 x 42,5 x 11,3 mm oder 45 x 46,2 x 11,1 mm

Die Galaxy Watch 3 kann unseren Schlaf messen, die Herzfrequenz inkl. EKG-Funktion, den Stresslevel bestimmen und Warnungen geben, 39 verschiedene Sportmodi erkennt die Uhr, es gibt eine Sturzerkennung mit Notruffunktion und noch einiges mehr. Es gab kurz vor diesem Leak bereits ein Video, welches die Galaxy Watch 3 demonstrierte.

Samsung Pay lässt noch immer auf sich warten

NFC ist zwar an Bord, Samsung Pay für kontaktloses Bezahlen aber immer noch nicht bei uns in Deutschland verfügbar. Wir hoffen ja auf eine baldige Veränderung dieser Umstände, bis dato gibt es aber keinen klaren Zeitpunkt. Ansonsten sind die Samsung-Uhren ziemlich gut, ohne Wear OS by Google nach einigen Meinungen sogar besser dran.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Nehmen Sie an der Konversation teil

4 Kommentare

  1. Wenn ich diese Uhr nun liebe und denke, es ist technischer Überflieger, dann fehlt die konkrete Bestätigung der EKG Funktion. Eine Pay Funktion gibt es noch nicht! Was ist denn nun der gelobte Vorteil zu WEAR OS?

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.