Samsung arbeitet fieberhaft an seiner neusten Generation eigener Smartwatches, auch neue Modelle mit Wear OS sollen nach mehrjähriger Pause geplant sein. Zum Betriebssystem der bald erscheinenden Uhren gibt es noch keine Details, doch dafür die erwartbaren Modelle. Samsung möchte laut einem Insider die Galaxy Watch 4 und Galaxy Watch 4 Active im zweiten Quartal vorstellen.

Fans und interessierte Kunden sollen also im Zeitraum April – Juni beglückt werden. Vonseiten Samsung gibt es bislang natürlich keine Ankündigung. Allerdings ist der Wearable-Markt derzeit im Aufwind und das bringt auch Marktführer wie Samsung dazu, ihre neue Gerätegeneration vielleicht etwas früher vorzustellen. Während die Galaxy Watch 4 sicherlich ein zurückhaltendes und neutrales Design besitzt, ist das Active-Modell mehr an Sportler ausgerichtet. Womöglich mit entsprechenden Zusatzfunktionen.

Xiaomi will Schnellladen auf die nächste Stufe bringen

Selbst das Aufladen mit nur 18 Watt bewerben die Smartphone-Hersteller heute schon als Schnellladen. Neue Technologie verlangt allerdings eine neue Definition von „schnell“. Derweil sind bei einigen Marken die 50 Watt längst überholt. 100 bis 120 Watt gibt es heute schon, doch Xiaomi will noch mehr. Ein ebenfalls bekannter Insider aus China berichtet von einem Xiaomi-Modell mit 200 Watt Schnellladen. Der in diesem bisher unbekannten Smartphone-Modell verbaute Akku soll 5.000 mAh groß sein.

Bei so viel Speed fragen wir uns natürlich umso mehr, was das mit der Langlebigkeit des Akkus macht. Und vor allen Dingen, welche Tricks hierfür eingesetzt werden, um diese 200 Watt überhaupt zu realisieren. Zuletzt haben die Hersteller den internen Akku aufgeteilt, sodass bei 100 Watt jeder einzelne Akku mit jeweils „nur“ 50 Watt geladen wird. Das ist zumindest etwas schonender als 100 Watt für einen einzelnen Akku.

Ohne Frage, die 200 Watt sind ein krasses Gerücht, das wir erst mal noch in Ruhe abwarten.

Googles erster Falter als Konzept: Wie ein Pixel Fold aussehen könnte

Bislang sind keinerlei handfesten Informationen zu einem Pixel Fold bekannt. In diesem Jahr soll so ein Gerät gezeigt werden, mehr drang bislang nicht nach außen. Behält Google allerdings seine Designlinie bei, kann man sich das Design zumindest in groben Zügen vorstellen. Ein neues grafisches Konzept hat genau das probiert. Das heutige Pixel-Design in ein Foldable zu verwandeln. Meines Erachtens schwer vorherzusehen, ob sich Google eher für ein neues oder doch altbekanntes Design entscheidet.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.