Samsung will auf dem Display eines nächsten Galaxy Fold biegbares Glas verbauen, außerdem ist ein neues 5G-Modell des Galaxy Tab S6 schon vorzeitig bekannt.

Rund um Samsung sind zwei interessante Neuigkeiten aufgelaufen. Schon bald wollen die Südkoreaner ein eigenes Android-Tablet mit 5G-Funk vorstellen, lange soll die Präsentation nicht mehr auf sich warten lassen. Samsung hat das neue Galaxy Tab S6 5G bzw. dessen Existenz sogar schon selbst angekündigt, nämlich auf einer der eigenen Webseiten. Es steht aktuell nur weder ein Datum für die Präsentation offiziell fest, noch sind die für den Release angepeilten Märkte bekannt.

Vermutlich zeigt Samsung das 5G-Modell des Galaxy Tab S6 im Frühjahr 2020 auf der CES in Las Vegas. Kurz nach dem Jahreswechsel. Oder im Februar in Barcelona auf dem MWC. Ein eigenes Event ist nicht zu erwarten.

Samsung Galaxy Tab S6 mit S-AMOLED-Display, S Pen und Snapdragon 855 ist offiziell

Samsung Galaxy Fold: Biegbares Glas im neuen Modell?

Samsung hat bereits eine Marke Ultra Thin Glass angemeldet, außerdem bestätigen Insider die kleine Revolution. Im neuen Samsung Galaxy Fold soll Glas auf dem Display verbaut werden. Eine extrem dünne Schicht, die aber trotzdem widerstandsfähiger als Kunststoff ist. Es gibt derartiges Glas, zum Beispiel von Schott.

Bei den ersten Foldable-Smartphones sind die Displays noch komplett aus Kunststoff, das extrem anfällig für Kratzer und Ähnliches ist. Glas ist hingegen bei normalen Smartphones seit vielen Jahren der etablierte Standard. Biegbares Glas, das kommt im Alltag nicht allzu häufig vor.

Wie das Razr: Fotos zeigen neues Samsung Galaxy Fold

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.