Samsung präsentiert seine neueste Version des Chromebook Plus, das Notebook kommt zum Teil schlechter als sein Vorgänger daher. Unter der Haube gibt es allerdings einen Sprung nach vorn, statt eines ARM-SoCs kommt nun ein Intel Celeron 3965Y zum Einsatz und daher ein richtiger Desktop-Prozessor. Beim Display das besagte Downgrade, von 2400 x 1600 Pixel auf nur noch 1920 x 1090 Pixel – weiterhin bei 12,2 Zoll Diagonale im 16:10 Seitenverhältnis.

4 Gigabyte RAM Arbeitsspeicher und 32 Gigabyte Datenspeicher werden beim Speicher angegeben, natürlich ist auch wieder eine Frontkamera verbaut und ein integrierter Stylus lässt auch handschriftliche Aufgaben auf dem Gerät erledigen. Es gibt zweimal USB Typ C, bereit zum Aufladen des Chromebooks und für externe Monitore mit bis zu 4K. Über zwei Lautsprecher soll es Stereosound geben.

Zur Verfügbarkeit gibt es aktuell noch keine Informationen, zum nicht unseren Markt betreffend. Vielleicht kommt das Gerät auch gar nicht zu uns. [via]

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.