Last-Minute-Angebote bei Amazon: Jeden Tag neu!

Samsung verappelt Kunden: Galaxy S und Galaxy Tab angeblich zu schwach für Ice Cream Sandwich

Ice Cream Sandwich Logo

Ice Cream Sandwich Logo

Was für eine vor Kreativität strotzende Überschrift ich mir da wieder ausgedacht habe, allerdings ist sie bittere Wahrheit und bringt mich schon wieder auf die Spitze des Weihnachtsbaums vor Wut. Samsung hatte bekannterweise in den letzten Tagen veröffentlicht, wann man die Updates von Ice Cream Sandwich plant zu verteilen und gab dazu natürlich auch die entsprechenden Geräte bekannt. Hier fand man nur aktuelle High-End-Geräte, was mich schon wieder stutzig machte und ich mir fast sich war, dass so etwas kommt, wie es jetzt auch kam.

[aartikel]B004Q3QSWQ:right[/aartikel]Denn Samsung ist der festen Überzeugung, dass bei dem „alten“ Galaxy S und Galaxy Tab die Hardware nicht mehr für die neuste Android-Version ausreichen soll. Dies ist schlicht und ergreifend nicht die Wahrheit, denn auf dem Nexus S läuft Ice Cream Sandwich ohne Probleme und es hat quasi die identische Hardware wie das Galaxy S, zudem ist auch das Galaxy Tab definitiv nicht zu schwach bestückt.

Allerdings begründet Samsung hier so, dass die Hardware nicht mehr ausreichend für Ice Cream Sandwich und der hauseigenen TouchWiz-Oberfläche ist. Das kennen wir ja bereits von HTC, die gern ähnliches Spiel treiben und somit ihre Kunden sitzen lassen. Samsung stellt leider wieder die eigene Software vor das Interesse der Kunden. Nur ein großer Shitstorm könnte jetzt Samsung noch zu einer anderen Meinung bewegen, da glaube ich fest dran. [via]