Das Konzept Cashback hat sich mir noch nie ganz erschlossen – wieso genau wird ein Rabatt erst hinterher ausgezahlt, wenn er auch von vornherein abgezogen werden könnte? Das hat ja ausschließlich Vorteile für den Verkäufer, nicht den Käufer. Eine mögliche Begründung: Der Händler gestaltet den Prozess so dermaßen kompliziert, dass Kunden irgendwann verzweifelt aufgeben und sich schweren Herzens von der versprochenen Erstattung verabschieden. Diese Taktik könnte man Samsung vorwerfen, wenn man sich aktuelle Beschwerden zur Cashback-Aktion bei der aktuellen Galaxy Watch 5 ansieht.

Satte 150 Euro versprach Samsung Vorbestellern seiner neuen, gar nicht mal so günstigen Smartwatch. Ein Rabatt, der für den ein oder anderen entscheidend war, sich das Gadget überhaupt zuzulegen bzw. vom Vorgängermodell zu upgraden. Erste Hürde: Samsung zahlt dieses Cashback als Guthaben auf Samsung Pay aus, sodass ein Konto beim Bezahldienst Voraussetzung ist. Doch selbst, wenn man bereit ist, diesen Schritt zu gehen, legt Samsung allem Anschein nach absichtlich Steine in den Weg.

Falsche Modellnummer

Besonders lächerlich fand ich diese Antwort des Kundenservices, der einen Fehler in der Angabe der Modellnummer entdeckt hat. Wenn sie den Fehler doch kennen – wieso genau muss man ihn selbst korrigieren?

Du fragst nach dem Status Deiner Registrierung zum Samsung Galaxy Watch5 Angebot. Gern helfe ich Dir hier weiter.

Dein Antrag ist vorläufig abgelehnt worden, weil Du versehentlich den falschen Modell-Code ausgewählt hast.

Angegeben hast Du die: F-R920NZKADBT.
Tatsächlich besitzt Du die: SM-R920NZKADBT.

Ich habe nun die Fachabteilung gebeten, Dir einen Link für die Korrektur zu senden, damit Dein Antrag erneut geprüft werden kann. Dieser Link wird Dir innerhalb der nächsten 5 Werktage zugeschickt werden und ist dann 7 Tage gültig.

IMEI angeblich nicht lesbar

Das ist nicht das einzige Problem, auf das Kunden auf der Jagd nach ihrem versprochenen Geld stoßen konnten. Im Prozess ist es nämlich notwendig, die IMEI (die nur mobilfunkfähige Geräte besitzen) bzw. Seriennummer zur eindeutigen Identifikation anzugeben. Hier soll Samsung mehrfach behauptet haben, dass diese in Fotos nicht lesbar gewesen sei – wobei sich das ohne die entsprechenden Bilder nur schwer beurteilen lässt. Dass es mehrere gleichlautende Berichte gibt, legt aber nahe, dass der Fehler bei Samsung und nicht den Kunden liegt.

Umlaute machen Probleme

Schließlich hat Samsung wohl auch noch Schwierigkeiten mit Umlauten. Tauchen ä, ö, ü oder ß bei Name oder Adresse im Antrag auf, ist das offenbar Grund genug für Samsung, diesen abzulehnen.

Wochen später: Immer noch keine Besserung

Auch mehr als drei Wochen nach Release des Artikels ist die Aktion ein Desaster. Weiterhin häufen sich die Beschwerden. Kollegen informieren über einen immer noch desaströsen Umgang vom Kundenservice mit den Kunden. Samsung scheint derweil nicht zu reagieren und überlässt das weiterhin dem beauftragten Dienstleister.

Beschweren hilft

Zumindest eine gute Nachricht: Beschweren hilft. Ein Nutzer im Forum von Android-Hilfe hat sich so immerhin einen Gutschein mit 10 Prozent (Vorab-)Rabatt für den Samsung Store sichern können – wobei fraglich ist, ob man sich nach dem Debakel jemals wieder etwas bei Samsung kaufen möchte. In der Antwort schreibt ein Support-Mitarbeiter:

Ich habe deinen Antrag geprüft und musste leider feststellen, dass er, wie einige andere auch, von einem Software-Fehler betroffen ist. Ich kann dir aber versichern, dass die Kollegen bereits mit Hochdruck an der Behebung dieses Bugs arbeiten.

Ich selbst habe keine Galaxy Watch 5 bestellt, daher kann ich (leider?) nicht von meinen eigenen Erfahrungen in der Cashback-Aktion berichten – doch vielleicht wollt ihr ja etwas mit uns teilen? Dann schreibt uns eure Meinung unbedingt in die Kommentare!

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Nehmen Sie an der Konversation teil

28 Kommentare

  1. Musste meinen Antrag 3 mal stellen und 2 mal anrufen. Dafür hab ich jetzt die Gutschrift bekommen. Ging, abgesehen von den fehlerhaften 2 Anträgen, zum Schluss recht schnell.

  2. Ich habe den Antrag einmal gestellt und bekam kürzlich das Geld auf mein angegebenes Bankkonto überwiesen. Das Anlegen des Samsung Pay Kontos hätte ich mir also sparen können. Jetzt werde ich es wohl wieder kündigen, da ich es nicht benötige.

  3. Bei mir gab es überhaupt keine Probleme. Ich hatte aber auch alles richtig ausgefüllt und fokussierte, gut lesbare Fotos eingereicht. Das Geld war schnell auf meinem Samsung Konto. Ich finde die Payback Aktion sehr gut, und für mich war sie ausschlaggebend für ein Upgrade von der Watch 4 auf die Watch 5 Pro. Die ganze Kritik vom Verfasser kann ich nicht nachvollziehen

    1. Wie ich ganz unten auch sehr deutlich geschrieben habe, ist das nicht meine persönliche Kritik an Samsung. Ich habe lediglich die Kritik diverser Kunden aufgegriffen.

  4. Ich warte auf mein Geld von Samsung seit 1.5 Jahre. Telefonate, e Mails nicht gebracht. Samsung ist eine Betrug Firma. Finger weg.

  5. Mir geht es da leider genauso.
    Ich muss aber sagen, dass es nicht die erste Aktion ist, die ich in Anspruch genommen habe. Die anderen liefen gut.
    1. Versuch: Hier habe ich anfangs geklickt, die Uhr im Samsung Shop gekauft zu haben. Doch Link dahinter war wohl falsch. Denn da musste ich wieder einen Shop auswählen. Samsung war nicht dabei. Also wählte ich „andere“.
    Schließlich musste man ja auch noch eine Rechnung und die Betellbestätigung beilegen.
    Antrag wurde abgelehnt: Falscher Shop.
    2. Versuch: Wie im Artikel geschrieben: Falsche Modellnummer.
    3. Versuch: Ist derzeit noch in Bearbeitung.

    10% Rabatt habe ich nun auch für die nächste Bestellung.

    Mir ist dennoch unbegreiflich, wieso dies so umständlich ist – gerade wenn man auch noch direkt bei Samsung bestellte.

    1. Bei mir ähnlich.
      Zunächst der Link, wo kein Samsung Store auswählbar war.
      1. Versuch abgelehnt, weil Store „andere“ ausgewählt.
      2. Versuch abgelehnt, weil ich angeblich eine Firma mit mehr als 100 Mitarbeitern bin die nicht teilnahmeberechtigt ist.
      3. Versuch abgelehnt, weil die IMEI nicht lesbar ist
      4. Versuch nicht möglich weil die Versandbestätigung nicht eingetragen ist, obwohl im Formular diese hochgeladen ist.

      1. Man wird das niemals nachweisen können, aber mit Sicherheit ist das Masche.
        Wer kennt nicht das Lebensmittel, bei dem man das Geld zurück bekommt wenn man den Bon mit Namen, Kaufort und Datum per Email versenden muss und dann ewig wartet in 1,50€ erstattet zu bekommen – nochmal: dafür geben wir alle unsere Daten ab. Allein der Aufwand und die Stromkosten für Handy, Email und Anschreiben sind mehr wert als 1,50€. Alle hätten mehr davon und würden eher „Mal probieren“ wenn der Preis von Anfang an 20% reduziert wäre. Aber so vermeidet man dass alle es in Anspruch nehmen und kann sparen.

        Ich habe bei Samsung 1 Jahr care+ und Cashback auf die Galaxy watch 4 Classic (letztes Jahr) in Anspruch genommen. es hat alles geklappt, hat aber EWIG gedauert und war so enorm kompliziert, einige Fachtermini eingeworfen und alles extra umständlich durchzulesen, akzeptieren etc. dass die Meisten wohl schon nach 5 Minuten aufgeben. danach hatte ich 100€ auf Samsung pay, was okay ist, mich aber extra hat ein Konto anlegen lassen, wobei ich natürlich NIE WIEDER mit Samsung pay bezahlt habe…

        Dabei wäre es so einfach: Letztlich wissen wir alle, dass wir einfach 1 Monat warten müssen, dann fallen Samsung Gerät in mindestens 15, oft aber auch 25% zur UVP. das Fold 4 zb ist gerade bis zu 500€ günstiger zu haben. wir müssten einfach nur warten aber können es auch durch die fomo nicht…ich selbst Gebote auch dazu…meh

  6. Wie bisher jede Cashback-Aktion von Samsung, verlief auch diese total reibungslos. Geld war sehr schnell auf dem Konto.
    Wenn eine Grosszahl an Nutzern heute unfähig zu sein scheint, einfachste Formulare fehlerfrei auszufüllen, dann würde ich dies jetzt nicht auf Samsung schieben.

  7. Ja, hatte auch Probleme bei der Registrierung wie zuvor im Artikel beschrieben. Sollte es wieder eine solche Aktion geben lasse ich mich nicht mehr darauf ein. Eine Zumutung ist die Eröffnung rinrs Samsung Pay Kontos bei der Solaris Bank. Weiter von Klarna eine Mahnung zur Zshlung der Rechnung erhalten obwohl die Lieferung noch nicht vollständig ausgeführt war.

  8. Selbst Google Lens liest die auf dem Foto eingereichten Text/Nummern korrekt … Samsung sollte noch ein bisschen mehr als nur das WEAR OS von Google adaptieren, als sich BLÖDE mit „IMEI/Seriennummer im Foto nicht sichtbar“ darzustellen, wenn man zu knausrig ist, um seine versprochene Cashback Aktion nicht auszahlen zu wollen.

    Oder wenn sie zu BLÖDE sind, ihre Daten mit ihrem Online Shop abzugleichen und für sie selbst zu kleine Typ-Schilder auf ihren Verpackungen andrucken … einfach ein Faltposter beim Kauf mitbeilegen, mit denen sie ihr FAX-Gerät gefüttert haben wollen.

    Bin etwas angefressen, da mein Anwalt wegen einer anderen Sache mit der Solarisbank in Kontakt steht … und ich wegen dem umständlichen nicht Kreditkarten fähigen Samsung Pay bei der Solarisbank ein Konto eröffnet habe für deren umständlichen Cashback … mit Google Pay bekomme ich Cashback bei jeder Zahlung mit meiner Kreditkarte und das sofort.

  9. so eine Cashback Aktion gab es auch bei der watch 4. Warte nun seit gut 1 Jahr auf das Guthaben. Nach Anfrage hieß es , es werde nach und nach angestoßen

  10. Der Registrierungsprozess war eine Katastrophe. Obwohl ich im SAMSUNG-Shop gekauft habe, musste ich Kaufbeleg, Bestellbestätigung und ein Foto des Aufklebers hochladen. Das kam zweimal zurück, weil vom Aufkleber die Seriennummer nicht hervorging (dann muss man alle Dokumente erneut hochladen). Erst ein Screenshot half weiter. Gutschrift noch nicht erhalten.

  11. Meine Frau und ich haben ebenfalls massive Probleme mit dem Samsung online Shop erlebt. Die Rückabwicklung von defektem Produkt, für das monatelang kein Ersatz geliefert wurde obwohl es überall vorhanden war, interessierte niemanden beim Shop, selbst viele Schreiben an den CEO brachten nichts. Dort bestellen wir nie wieder, egal wie gut das Angebot oder Cashback oder Kombipaket auch sein mag. Wenn alles gut läuft mag es ja gut sein, aber sobald da irgendein Problem auftritt, hat man ein gigantisches Problem. Das ist dann weder Zeit noch Aufwand wert. Das sage ich als langjähriger teuer Samsung Kunde.
    Wenn man sich die Berichte anderer Kunden anschaut, die ähnliches erlebt haben, kann man nur sagen: dieser Onlineshop ist eine Schande für den Onlinehandel. Lieber die Produkte vor Ort kaufen wenn es nach einigen Wochen nach dem Release einen ordentlichen Rabatt gibt. Dann hat man im Problemfall einen Ansprechpartner vor Ort.

  12. 3 mal habe ich den Antrag von Samsung zurückbekommen. Mal wurde die Lesbarkeit der Seriennummer bemängelt (war eindeutig lesbar!), dann angeblich falscher Modellcode und beim dritten Mal fehlte angeblich die IMEI. Erst nach dem vierten Versuch hatte das System es wohl endlich akzeptiert. Das war vor vier Wochen. Seitdem nix mehr von denen gehört.
    Nach meiner Ansicht reine Schikane, um es den Kunden unnötig schwer zu machen und sie zu frustrieren!

  13. Der Service vom Samsung-Onlineshop ist eine einzige Katastrophe! Ich musste bei 2 Aktionsgeräten (1x Tablet S20FE und 1x Samsung Watch 4) jeweils ewig hinter den Zugaben herlaufen. Der Mitarbeiter der Hotline sagte mir, dass Beschwerden an der Tagesordnung wären, und sie angehalten wären, alle Kunden einfach zu vertrösten. Die letzte fehlende Zugabe habe ich dann nach ca 6 Monaten erhalten.
    Weitere unmögliche Geschichte ist der Kauf eines S21Ultra mit 256 GB incl. Vertrag. Handy wurde mit 128GB geliefert und das auch noch verspätet. Nach über 7 Tagen nach Anfrage erhielt ich einen Retourenschein, schickte das Handy zurück und bekam nach 2 Wochen ein neues geliefert. Wieder mit 128 GB. Wieder angerufen, da hieß es dann, dass man das Gerät aus technischen Gründen nicht gegen das bestellte tauschen könne. Inzwischen war auch die Registrierungsphase abgelaufen, wo man sich 250€ Samsung Pay Guthaben hätte sichern können.
    Nach unzähligen Anrufen, Mails, Einschreiben an Kundenservice, bei Facebook, an den CEO tat sich nichts. Weitere Anrufe und Mails unter Androhung rechtlicher Schritte. Kein Erfolg. Es hat über ein Jahr gedauert, bis ich wenigstens finanziell entschädigt wurde. Ich werde da nie wieder was bestellen. Eigentlich schade, denn mit der Hardware ansich bin ich sehr zufrieden. Aber so kann man seine Kunden halt auch vergraulen. Das nächste Smartphone wird dann vermutlich ein IPhone.

  14. Ich habe auch schon 3 mal den Antrag gestellt jedes mal kommt es fehlen noch Angaben. Was ist da los bei samsung arbeiten da nur teletanten oder Menschen die kein Deutsch können.
    Es ist einfach eine Frechheit.

  15. Ich habe mir die Watch 5 Pro bestellt und meine alte Watch 4 dafür in Zahlung gegeben und keine Probleme gehabt. Hat alles ohne Probleme geklappt.

  16. Alle Daten angegeben. Mail erhalten, das in Prüfung.
    2 Wochen später: Geld wird überwiesen. Hat alles reibungslos geklappt. Daumen hoch.

  17. kann ich mich anschließen, watch 5pro aus Samsung-Online-Shop cashback über den Link auf der Samsungseite beantragt, als Händler nur „sonstige“ wählbar, aber egal, steht ja auf beigefügter Rechnung samt Rechnungsnummer.

    Abgeleht mit Begründung, dass im Samsung-Online-Shop gekauft und der Cashback auf anderer Seite beantragt werden muss, die vollkommen identisch ist, bis auf dass im Pulldown für den Händler nur der Samsung-Shop steht!

    Was soll denn der Quatsch, wenn sie es doch selbst wissen und alle Unterlagen vor sich haben?

    Das lässt einfach gar keine andere Vermutung zu, als dass dies Masche ist (zumal es ja auch Samsung mehr kostet, alles 2x zu prüfen), vielleicht wird die Mail ja übersehen, landet im Spam oder der Kunde ist im Urlaub und 10 Tage später die Frist zur Beantragung leider, leider abgelaufen!

    Das sind ganz miese Taschenspielertricks, zumal der Fehler mit dem falschen Link hier ja bei Samsung lag, aber natürlich für Samsung legitim!
    Wir Deutschen brauchen das so und wollen abgezockt werden, weil wir trotz solcher Erfahrung das nächste Handy wieder von Samsung kaufen.

    Alles richtig gemacht Samsung!

  18. Unfassbar was Samsung mit der Cashbackaktion abzieht. Hab die Watch5 pro im Onlinevorverksuf erworben. Bestimmt 5mal die Registrierung vorgenommen, immer eine Fehlermail bekommen, obwohl alles korrekt und nachweislich mit Screenshots meinerseits übermittelt wurde. Hatte jedesmal telefoniert und alles klargestellt. Freundlicherweise kamen Softwarefehler als Ausreden. Völliger Quatsch,alle Nachweise sind online bei Samsung vorhanden. Jetzt kommt als neue Ausrede, dass man mit „ö“ bei meinem Vornamen Probleme hat. Aber mein Vorname ist nun mal „Jörn“…unfassbar diese Methoden. Ich werde die Finger in Zukunft davon lassen! Werde hier aber nicht nachlassen…

  19. habe mir die watch 5 direkt bei Samsung gekauft, man hätte nur darauf hinweisen sollen/müssen das der Stecker nicht! im Lieferumfang dabei ist. Leider auch kein hinweis dazu, das dieser benötigt wird oder das man diesen als Zubehör kaufen kann.. Sonst keine Probleme…

  20. Ich habe genau das Problem, das hier ausgeschildert ist. Laut Samsung “ IMEI im Foto nicht lesbar“, obwohl die Fotos ganz scharf sind. In Zukunft falle ich nicht mehr auf solche Aktionen ein. Samsungs Produkte werde ich in Zukunft auch nicht mehr kaufen.

  21. Ich soll am Freitag nochmal anrufen, wenn ich bis dahin keine Mail bekommen habe. Anfangs soll ich wohl den falschen Shop ausgewählt haben, obwohl ich direkt bei Samsung gekauft habe. Dann eine falsche IMEI haben, obwohl die Bluetooth Variante gar keine besitzt. Danach sollte ich nochmal den Antrag innerhalb von 72h zum überprüfen bekommen, der nie ankam weswegen ich nochmal angerufen habe. Nun soll es wohl bearbeitet werden, wobei ich schätze, dass ich am Freitag wieder eine neue Ausrede bekomme. Inzwischen erinnert sich die Bearbeiterin am Telefon sogar schon an mich.

  22. Es scheint tatsächlich Kalkül hinter der Art der Bearbeitung zu stecken. Auch bei mir sollen Daten nicht passen, obwohl die Samsung Galaxy Watch 5 Pro im Samsung-Online Store gekauft wurde. Hat also Samsung seine Daten nicht richtig gepflegt? Auch ein Anruf bei Samsung um Samsung Pay korrekt zu aktivieren hat nichts gebracht. Ebenso hat Teqcycle geschrieben, dass die eingesendete Smartwatch4 fehlerhaft sei und möchte schnellstmöglich die Zahlung von 100,-€. Im übrigen widersprechen sich die Zahlungstermine im Anschreiben und auf der mitgemailten Rechnung. Ebenso wird hier gleich mit Beauftragung eine Inkassounternehmens gedroht. Üblich wäre da erst mal eine Mahnung, wenn der Termin nicht eingehalten wird. Das ist also auch Masche, denn das Bild vervollständigt sich, wenn die Seite für den Upload der Unterlagen bei Samsung ansieht. Man soll Rechnung, Bestellbestätigung und Foto der IMEI hochladen. Die Überschriften der Rubriken passen nicht zur Beschriftung unter dem Uploadlink. Das habe ich gescreenshottet, weil es sich in das dubiose Bild fügt. Das produziert aus meiner Sicht absichtlich Fehler und wurde auch beim neuerlichen Upload der Daten nicht verändert. Es stellt sich auch die Frage, warum Teqcycle-Samsung die eingesandte Smartwatch GalaxyWatch 4, falls da wirklich was sein sollte, nicht auf Garantie reparieren lässt. Denn diese wurde im September 2021 gekauft. Ich werde diese, wenn sie zurückkommen sollte, dann zur Garantiereparatur an Samsung schicken. Mal sehen was da dann zur Reparatur vorgegeben wird. Ein defektes Display hätte ich bemerkt.

  23. Die 10% Gutscheine werden einem immer hinterhergeworfen und können jederzeit über den Chat angefordert werden. Als Wiedergutmachung würde ich das daher nicht bewerten

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert