Einiger der eigenen Galaxy-Smartphones wird Samsung auf die neue One UI 3 aktualisiert. Während der Testphase verrät der Hersteller die Neuerungen.

Samsung gehört zu den Herstellern, die eigentlich jährlich ihren aktuellen Android-Smartphones ein riesiges Update spendieren. Damit ist nicht nur der Wechsel auf eine neuere Android-Version gemeint, denn auch die eigene Software der Hersteller erhält oft viele Neuerungen. Nicht anders soll es beim Wechsel auf die neue One UI 3 sein, nachdem Version 2.5 nur eine Zwischenstufe mit überschaubaren Neuerungen gewesen war. Nun hat Samsung das sogenannte Changelog veröffentlicht, das über die geplanten und allgemeinen Neuerungen aufklärt.

One UI 3 Changelog

Startseite (Homescreen)

  • Berühren und halten Sie eine App, um ein zugehöriges Widget hinzuzufügen
  • Schalten Sie den Bildschirm aus, indem Sie zweimal auf einen leeren Bereich des Startbildschirms tippen. Sie können dies unter Einstellungen > Erweiterte Funktionen > Bewegungen und Gesten einschalten.

Sperrbildschirm (Lockscreen)

  • Das Bild der dynamischen Sperre hat jetzt mehr Kategorien, und Sie können mehr als eine auswählen. Die Widgets zum Sperren des Bildschirms wurden verbessert.

Quick-Panel

  • Sie können Ihre Gespräche und Medien bequemer in eigenen Abschnitten sehen, wenn Sie vom oberen Bildschirmrand nach unten streichen.

Always On Display (AOD)

  • Always On Display Widgets werden verbessert.

Zugänglichkeit (Barrierefreiheit)

  • Erhalten Sie schnellen Zugriff auf die wichtigsten Zugänglichkeitseinstellungen während der Einrichtung des Geräts. Erhalten Sie empfohlene Zugänglichkeitsfunktionen basierend auf dem, was Sie verwenden.
  • Legen Sie die Verknüpfung für die Barrierefreiheit einfacher in den Einstellungen fest.
  • Tondetektoren arbeiten jetzt mit Ihren SmartThings-Geräten wie Fernsehern und Leuchten zusammen, um Ihnen eine bessere Sichtbarkeit zu ermöglichen.

Samsung-Tastatur

  • Sie finden die Tastatureinstellungen leichter unter „Allgemeine Verwaltung“ in Einstellungen. Und die Einstellungen wurden neu geordnet, so dass die wichtigsten Einstellungen an erster Stelle stehen.

Samsung DeX

  • Sie können sich jetzt drahtlos mit unterstützten Fernsehgeräten verbinden.
  • Mit den neuen Multi-Gestures des Touchpads können Sie den Bildschirmzoom und die Schriftgröße leichter ändern.

Internet (Browser)

  • Es wurde die Möglichkeit hinzugefügt, Websites daran zu hindern, Sie umzuleiten, wenn Sie auf die Zurücktaste tippen.
  • Warnungen und Blockierungsoptionen für Websites, die zu viele Pop-ups oder Benachrichtigungen anzeigen, wurden hinzugefügt.
  • Menüs neu geordnet, um das Auffinden zu erleichtern. Mehrere neue Add-ons hinzugefügt, darunter eines, das Webseiten übersetzt.
  • Option zum Ausblenden der Statusleiste hinzugefügt, um das Surfen noch intensiver zu gestalten.
  • Die maximale Anzahl der offenen Registerkarten wurde auf 99 erhöht.
  • Es wurde die Möglichkeit hinzugefügt, Tabs zu sperren und neu anzuordnen.
  • Verbessertes Design für die Registerkartenleiste, die jetzt auf allen Geräten unterstützt wird.
  • Die Unterstützung für das Samsung-Internet-Edge-Panel wurde beendet.

Kontakte und Telefon

  • Eine Option wurde hinzugefügt, die Ihnen hilft, doppelte Kontakte schneller zu löschen.
  • Die integrierte Suche wurde verbessert.

Telefon/Anruf-Hintergrund

  • Es wurde die Möglichkeit hinzugefügt, den Anrufbildschirm mit Ihren eigenen Bildern und Videos anzupassen.

Nachrichten

  • Erstellte einen Papierkorb zum Speichern kürzlich gelöschter Nachrichten.

Anruf & Text auf anderen Geräten

  • Es wurde die Möglichkeit hinzugefügt, Call & Text auf anderen Geräten mit Bixby-Routinen ein- oder auszuschalten.

Kalender

  • Veranstaltungen mit der gleichen Startzeit werden jetzt in der Monats- und Tagesordnungsansicht zusammen angezeigt.
  • Die Optionen zum Hinzufügen und Bearbeiten von Veranstaltungen wurden neu organisiert.
  • Verbessertes Layout für Vollbildschirm-Alarme.

Erinnerungen

  • Verbessertes Layout für Vollbildschirm-Alarme.

Digitales Wohlbefinden und Jugendschutz

  • Trends zu Ihrem Wochenbericht hinzugefügt. Sie können sehen, wie sich Ihre Nutzung seit der Vorwoche verändert hat, und Ihre Nutzungszeit für jede Funktion überprüfen.
  • Dem Wochenbericht wurde die Telefonnutzungszeit während der Fahrt hinzugefügt.
  • Ein Sperr-Bildschirm-Widget wurde hinzugefügt, so dass Sie Ihre Bildschirmzeit überprüfen können, ohne Ihr Telefon zu entsperren.
  • Es wurden getrennte Profile für den persönlichen und den Arbeitsmodus hinzugefügt, so dass Sie Ihre Bildschirmzeit getrennt verfolgen können.

Kamera

  • Verbesserte Autofokus- und Belichtungsautomatik-Funktionalität und Benutzerfreundlichkeit.
  • Verbesserte Stabilisierung beim Fotografieren des Mondes bei hohen Zoomstufen

Foto-Editor

  • Es wurde die Möglichkeit hinzugefügt, bearbeitete Bilder wieder in ihre ursprüngliche Version zurückzusetzen.

Bixby-Routinen

  • Gruppierte voreingestellte Routinen helfen Ihnen, schnell zu beginnen und zu lernen, wie Sie Ihre eigenen Routinen schnell aufbauen können
  • Sie können jetzt sehen, welche Aktionen umgekehrt werden, wenn eine Routine endet.
  • Es wurden neue Bedingungen hinzugefügt, wie z.B. eine bestimmte Startzeit, das Trennen der Verbindung zu einem Bluetooth-Gerät oder Wi-Fi-Netzwerk, ein Anruf von einer bestimmten Nummer und mehr.
  • Es wurden neue Aktionen hinzugefügt, darunter das Gespräch mit Bixby und Aktionen zur Barrierefreiheit.
  • Sie können für jede Routine ein benutzerdefiniertes Symbol hinzufügen und Routinen zum Sperrbildschirm für den schnellen Zugriff hinzufügen.

Übersetzt mit der Hilfe von deepl.com.

Vergesst außerdem nicht, dass der Wechsel auf Android 11 noch diverse Neuerungen mitbringt. One UI 3 befindet sich zum Zeitpunkt des Artikels in einer Betaphase und wird wohl vielleicht noch in 2020 für die ersten Highend-Smartphones des Herstellers erscheinen.

via Androidpolice

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Nehmen Sie an der Konversation teil

5 Kommentare

  1. Pop Up Fenster für What’s App immer noch nicht verfügbar, liegt definitiv nicht an What’s App, sondern an Samsung und wurde von Samsung Service bestätigt, schlecht, nächstes wird definitiv kein Samsung mehr sein, soviel Probleme hatte ich mit denen, für ein neues haben die sich geweigert…. Daumen nach unten!!!

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.