Selbst wenn ihr nicht in eurem Kalender eingetragen hattet, dass mit der CES 2023 derzeit die weltgrößte Tech-Messe und -Konferenz in Las Vegas steigt, dürftet ihr die gesteigerte Zahl von Technik-Vorstellungen irgendwie mitbekommen haben. Auch Samsung ist mit diversen Neuheiten am Start und hat die Gelegenheit genutzt, unter anderem seine SmartThings Station zu präsentieren. Dabei handele es sich um „ein einfach zu bedienendes, erschwingliches Smart Home-Hub und Schnellladepad“, heißt es in der Pressemitteilung.

Die SmartThings Station verspricht laut dem südkoreanischen Hersteller eine schnelle Einrichtung und Kompatibilität mit einer Reihe von Smart-Home-Produkten, unter anderem solchen, die den noch recht jungen Matter-Standard unterstützen. Außerdem doppelt es als kabelloses Ladepad mit einer maximalen Leistung von 15 Watt.

Samsung-SmartThingsStation_PR_dl2
Bild: Samsung

Knopf speichert (gerade einmal) bis zu 3 Routinen

Mit der kleinen, quadratischen Box mit abgerundeten Ecken sollen Nutzer über den „Smart Button“ verschiedene Aspekte ihres Smart Homes automatisieren und Routinen einrichten können. Dieser kann lang, kurz oder doppelt gedrückt werden und so bis zu drei Routinen bereithalten, was mir irgendwie etwas wenig vorkommt. Der Knopf kann auch dafür genutzt werden, das Smartphone (oder andere SmartThings-verbundene Dinge) zu orten, wenn ihr es mal verlegt habt.

Samsung-SmartThings-Station-Find-Grafik
Bild: Samsung

„Ein intelligentes Zuhause sollte nicht kompliziert oder teuer sein. Deshalb wollten wir mit der SmartThings Station einen einfachen, zuverlässigen und erweiterbaren Smart Home Hub schaffen. Die Anzahl der Geräte in einem vernetzten Zuhause nimmt weiter zu, insbesondere im Hinblick auf den kürzlich eingeführten Matter-Standard. Wir sind stolz darauf, eine Rolle dabei zu spielen, den Einstieg in diese spannende Technologie zu erleichtern.“

Jaeyeon Jung, Executive Vice President und Head of SmartThings, Device Platform Center bei Samsung

Falls ihr schon die Brieftasche gezückt habt, muss ich euch leider enttäuschen: Die SmartThings Station ist bislang nur für den US-amerikanischen und koreanischen Markt angekündigt, wo sie ab Anfang Februar in Schwarz oder Weiß für 59,99 Dollar ohne oder 79,99 Dollar mit USB-C-Adapter erhältlich sein soll. Da SmartThings aber auch in Deutschland eine Rolle spielt, kann ich mir gut vorstellen, dass der Rest der Welt später im Jahr beliefert wird.

via

Mit * markierte Links mit sind Affiliate-Links. Bei Käufen darüber verdienen wir eine Provision.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert