Weitet Samsung seine kürzlich angekündigte Update-Garantie sogar noch auf weitere Galaxy-Geräte aus, die zu günstigeren Preisen erhältlich sind?

Hui, was ist da denn los? Reagiert man bei Samsung jetzt auf die zuletzt eher schlechten Verkaufszahlen mit einem bessern Kundenservice? Erst gibt der Hersteller für seine Flaggschiff-Smartphones eine neuartige Update-Garantie bekannt, nun soll diese auch für günstigere Geräte des eigenen Galaxy-Angebots gelten. Die Südkoreaner weichen von der Norm ab, gleich in mehreren Faktoren.

Die neue Update-Garantie, die zunächst nur für Flaggschiff-Smartphones gilt, hält für drei neuere Android-Generationen und nicht über drei Jahre. Somit ist der Zeitraum für die Veröffentlichung neuer Android-Versionen in diesem Fall egal, da dieser doch von Jahr zu Jahr etwas anders ausfällt. Wie jetzt gegenüber Kunden auf Nachfrage mitgeteilt wurde, soll die besagte Update-Garantie auch für einen Teil der A-Serie gelten.

Galaxy A: Samsung deutet längere Versorgung mit neuen Android-Versionen an

Samsung arbeite intern gerade an einer Lösung, die Update-Garantie wenigstens für die hochwertigen Smartphones der A-Serie anbieten zu können. Das gilt für die Geräte, die nach dem Samsung Galaxy S10 (Winter 2019) erschienen sind. In der Antwort sprach Samsung von Highend-Geräten der A-Serie und von ausgewählten Tablets. Was das später im Detail bedeutet, dürfte der Hersteller in naher Zukunft mitteilen.

Noch ist nichts in Stein gemeißelt, doch die Zeichen stehen auch bei der A-Serie für eine bessere Update-Politik. Nokia unter der Führung von Hmd Global zeigt, dass man auch viele günstigere Geräte über mehrere Jahre auf einem aktuellen Stand halten kann. Viel zu viele Hersteller zeigen sich hierbei oft von einer eher schlechten Seite.

via Tizenhelp

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.