Schnellzugriffe: Sperrbildschirm für Android und Google-Handys wird sehr viel besser

Schnellzugriffe-Sperrbildschirm-ab-Android-14

Google verbessert die Schnellzugriffe auf dem Android-Sperrbildschirm und ermöglicht es Nutzern, zwei Verknüpfungen selbst zu wählen.

Google hat kürzlich Verbesserungen an den Verknüpfungen auf dem Android-Sperrbildschirm vorgestellt. Eine der Neuerungen besteht darin, dass die Nutzer zwei Verknüpfungen endlich nach eigener Wahl festlegen können. Um die Aktionen auszulösen, müssen sie die ausgewählten Verknüpfungen länger gedrückt halten.

Eine Reihe nützlicher Verknüpfungen

Einige der verfügbaren Aktionen enthalten überraschende Elemente, wie z. B. einen Schnellzugriff zum Erstellen einer neuen Notiz. Andere Schnellzugriffe umfassen den QR-Code-Scanner, eine Taschenlampe, die Videokamera, das Deaktivieren der Klingeltöne, Google Wallet, allgemeiner Zugriff auf die Kamera, den „Nicht stören“-Modus und Zugriff auf Google Home-Geräte.

Für Pixel-Nutzer und andere

Diese neue Funktion ist nicht exklusiv für Pixel-Handys und wird ab Android 14 ein neuer Android-Standard sein, den die Hersteller in ihre Geräte integrieren können. Es ist jedoch anzumerken, dass einige Hersteller wie Samsung bereits seit einiger Zeit die Möglichkeit bieten, diese Shortcuts frei zu wählen. Daher stellt diese neue Möglichkeit eine besonders wichtige Neuerung für Pixel-Nutzer dar.

Google macht noch mehr und hat noch Luft nach oben

Bislang kann man keine eigenen Apps für diese Schnellzugriffe wählen, das würde noch auf meiner Wunschliste stehen. Wie auch die Verfügbarkeit von Widgets, auf die Google noch verzichtet. Dafür werden Nutzer demnächst umfangreicher den Style der Uhr auf dem Sperrbildschirm verändern können.

Android 14 Sperrbildschirm Uhr Style

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!