Scorpio: Nächste Xbox mit 4K-Gaming und VR offiziell bestätigt

Microsoft hat mit der Xbox One S zwar eine neue Konsole vorgestellt, doch die richtige neue Xbox kommt erst gegen Ende 2017 und bringt dann aber richtiges 4K-Gaming und auch VR mit. Nur ein kleines Upgrade ist die neue Xbox One S im wahrsten Sinne des Wortes, denn die Konsole ist geschrumpft und bringt 4K lediglich für die Videoausgabe mit. Spiele in 4K sind weiterhin nur ein Traum, den uns Microsoft später erst mit der „Scorpio“ erfüllen wird.

Die nächste Generation der Konsole wurde auf der E3 direkt durch Microsoft bestätigt, sie soll neben 4K natürlich auch die virtuelle Realität unterstützen. Nur mit wem arbeitet man zusammen? Während Sony eine eigene VR-Brille hat, bietet Microsoft „nur“ Holo Lens an, daher keine richtige VR-Brille. Ein möglicher offizieller Partner wäre Facebook oder besser gesagt deren Tochterfirma Oculus Rift, doch es deutet sogar mehr auf einen offenen Standard hin, sodass auch eine HTC Vive nutzbar wäre.

Jetzt brauchen wir nur noch viel Geduld, wie einleitend erwähnt bis Ende des kommenden Jahres. Sollte VR wirklich ein kurzfristiger Erfolg werden, könnte Sony mit PlayStation VR* bereits ein komplettes Jahr lang ohne Konkurrenz den Markt abgrasen, selbst wenn die Bildqualität nicht der Knaller sein wird.

Ebenso bereits angekündigt wurde eine VR-Edition des Bestsellers Fallout 4.

(via Vrodo)