Vor wenigen Tagen wurde bei YouTube wie angekündigt das Kommentarsystem auf Google+ umgestellt, doch wirklich gut kommt das bei den wenigsten Nutzern an, selbst der Mitbegründer Jawed Karim hält vom neuen Google+ Zwang wenig. Das neue Kommentarsystem von YouTube ist sehr umstritten, denn es setzt jetzt einen Google+ Account zwingend für die Nutzung der Kommentare […]

Vor wenigen Tagen wurde bei YouTube wie angekündigt das Kommentarsystem auf Google+ umgestellt, doch wirklich gut kommt das bei den wenigsten Nutzern an, selbst der Mitbegründer Jawed Karim hält vom neuen Google+ Zwang wenig.

Das neue Kommentarsystem von YouTube ist sehr umstritten, denn es setzt jetzt einen Google+ Account zwingend für die Nutzung der Kommentare voraus. Natürlich muss man Google+ deshalb nicht nutzen, allerdings sind reine YouTube-Nutzer damit nur wenig einverstanden. Dazu gehört auch Jawed Karim, einer der Mitbegründer von YouTube, welcher das erste Video überhaupt auf der Plattform online stellte.

„why the fuck do i need a google+ account to comment on a video?“

Ob der ehemalige Chemie-Student aus der DDR nun wirklich selbst diese Unmutsbekundung schrieb oder einfach nur sein seit sehr, sehr langer Zeit inaktiver Account gehackt wurde, kann man derzeit nicht mit voller Sicherheit sagen. Doch klar  ist, dass dieser Kommentar auch von sehr vielen anderen Nutzern hätte stammen können, denn generell kommt das umgestellte Kommentarsystem nicht gut an.

Karim war übrigens schon seit sehr langer Zeit von Bord gegangen, noch vor dem Verkauf an Google verließ er das Unternehmen aber behielt einen Großteil der Anteile daran. Heute könnte er gut von Leben, seine Google-Aktien können einen dreistelligen Millionenbetrag abwerfen.

[asa_collection items=1, type=random]Gadgets[/asa_collection]

(via Pocket-lint)

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.