Anwendungen wie Google Maps haben jetzt auch schon eine beeindruckende Historie. Aber trotzdem gibt es immer wieder neue Funde durch Nutzer, die kurios sind. Oder kaum eine Chance hatten, überhaupt zu entstehen.

Fliegende Flugzeuge sieht man auf Aufnahmen von Google Maps bzw. Google Earth in der Regel nicht. Diese Aufnahmen wären nicht gerade hilfreich, denn dann hätten wir ständig Flugobjekte im Bild und würden nicht die Erde, Straßen und all das sehen, wofür wir Google Maps eigentlich verwenden. Und manchmal passieren dann doch extrem kuriose Dinge.

Ein Flugzeug, das an ein Ufo erinnert

Einem Nutzer ist in Google Earth eine spannende Aufnahme über den Weg gelaufen. Sie zeigt über einem Feld einen sogenannten „Stealth Bomber“. Ein schon fast legendäres Flugzeug, weil es so aussieht, wie es nun einmal aussieht. Das für Radartechnologie „unsichtbare“ Flugzeug ist ziemlich gut auf einer Aufnahme zu sehen. Was weiterhin der Fall ist, wenn ihr die Koordinaten bei Maps sucht.

Diese Flugzeuge sind extrem selten. Wikipedia spricht von nur 21 einsatzfähigen Fliegern. Aber sie sind trotz ihrer über 20 Jährigen Geschichte weiterhin unterwegs und für die amerikanische Armee im Einsatz. Dabei ist sind die B2-Bomber die mit Abstand teuersten Flieger der amerikanischen Armee. Ich bin eigentlich alles andere als militärbegeistert, aber das schon irgendwie beeindruckend.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.