Sharp Aquos R: Snapdragon 835 und intelligente Dockingstation

Sharp hat mit dem Aquos R ein neues Smartphone präsentiert, das technisch durchaus auf dem höchsten Level ist. Spektakulär sieht das Aquos R nicht gerade aus, es erinnert auf den ersten Blick an das Huawei P10. Technisch hingegen könnte es sogar etwas besser sein, zumindest ist es der verbaute Snadpragon 835-Prozessor ganz bestimmt, weitere Eckdaten sind 4 GB RAM Arbeitsspeicher und 64 GB Datenspeicher.

Bei der rückseitigen Kamera setzt man auf einen 22,6 MP Sensor mit f/1.9 Blende, die Frontkamera macht 16,3 MP Fotos durch eine f/2.0 Blende. Betrachtet werden die Fotos über das verbaute IGZO-Display aus eigener Entwicklung, es löst 2560 x 1440 Pixel bei 5,3″ auf und dürfte daher knackescharf sein. Nicht nur das, HDR-fähig soll das Panel auch sein und es hat 120 Hz. Des Weiteren gibt es Android 7.1, WiFi ac, USB Type C und einen 3160 mAh Akku.

Sharp setzt auch auf künstliche Intelligenz. Telefoniert man beispielsweise über die Freisprechung, während das Smartphone in seinem Dock liegt, dreht sich das Dock automatisch immer in eure Richtung. An der Vorderseite ist zudem ein Fingerabdrucksensor verbaut.

Leider ist wohl nicht damit zu rechnen, dass Sharp sein Aquos R auch nach Europa bringt. Interessant ist das Smartphone aber allemal. Vielleicht lohnt ja ein Import, leider gibt es auf der Produktseite keine Angaben zu den unterstützten LTE-Frequenzen.

[via The Verge]