Von manchen Diensten will man gar nicht jede Funktion benutzen, mit Chrome-Erweiterungen kann man sich zumindest am Desktop selbst helfen. Ein aktuelles Beispiel wäre „Simplify Gmail“, da die E-Mail-Anwendung von Google gerade nach dem Ende von Inbox stärker in der Kritik steht. Zudem kam das Redesign von vor ein paar Monaten nicht bei allen Nutzern unbedingt gut an.

Wie der Name schon verrät, macht diese Erweiterung die Gmail-Oberfläche im Web etwas simpler. Spannenderweise stammt diese Erweiterung von einem der ehemaligen Gmail-Designer, der damals auch Inbox ins Leben gerufen hat. Offensichtlich war diese Geschichte auch für ihn nicht erfolgreich, er schied wenige Jahre später aus dem Unternehmen aus.

„Ich schreibe seit Jahren Chrome-Erweiterungen, um die von mir verwendeten Apps zu vereinfachen, habe sie aber nur mit Freunden geteilt. Mit dem unglücklichen Ableben von Google Inbox wollte ich die vereinfachte E-Mail-Erfahrung in Google Mail einbringen.“

Interessiert? Herunterladen könnt ihr die Anwendung direkt aus dem Web Store von Chrome. Sie greift dabei nicht aktiv in Gmail ein, habt also keine Angst um eure Mails oder Privatsphäre. Im Grunde wird nur der Quellcode überschrieben, der für den optischen Aufbau verantwortlich ist. (via)

Preis: Kostenlos

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.