Nicht mal mehr zwei Wochen vor dem Start der ersten Pixel Watch zerreißt sich die Community darüber, ob der integrierte Prozessor nicht zu alt, der Preis nicht zu hoch und die Displayränder nicht viel zu dick sind. Neue Bilder haben besonders die Diskussion zum Display neu entflammt.

Man geht davon aus, dass die bislang gesehene Pixel Watch eine 40 mm große Uhr ist. Aber das sichtbare Display ist nur 30 mm groß. Aufgrund des Designs wirkt der Rahmen rund um das Display oftmals sehr dick. Viel zu dick für smarte Uhren in 2022?

Einer der reddit-Nutzer wollte die optische Täuschung allerdings nicht einfach so stehen lassen. Er sagt, dass durch seine Messungen klar sei, dass das sichtbare Watchface etwas kleiner als die tatsächliche Bildschirmgröße ist.

Als ich die Skala auf 40 mm einstellte, konnte ich feststellen, dass das Zifferblatt tatsächlich etwas kleiner als die wahre Bildschirmgröße ist. Ich habe dann einen zusätzlichen Pfeil auf 30 mm gezeichnet und ihn für die Perspektive zentriert. Ich habe beide Linien durch den Mittelpunkt gezogen und sie dann zur besseren Lesbarkeit leicht verschoben.

Pixel Watch Display Abmessungen

Update: Der kritische Nutzer hatte recht. In einem neuen Video hat Google die Displayränder korrigiert. Somit sind die Watchfaces größer dargestellt.

Es gab ja auch schon Fotos von der Uhr, weil sie mal in einer Bar gefunden wurde. Da hat sich auch gezeigt, dass die Bildschirmränder zumindest optisch sehr breit wirken. Gut möglich, dass dieser Bereich allerdings auch zur Bedienung nutzbar ist. Es gibt aber offiziell Bilder, wie das mit den Messdaten, die ein eher schlechtes Licht auf die Uhr werfen.

Google Pixel Watch Foto Leak 3
via u/tagtech414

Das erklärt womöglich auch die ausschließlich schwarzen Zifferblättern, die uns Google bislang zeigt. Man will nicht auf den ersten Blick offenbaren, dass dem Design geschuldet, die Bildschirmränder sehr breit wirken. An dieser Stelle muss man sagen, dass die Galaxy Watch 4 im 40 mm Format auch nicht mehr Display hat.

Google Pixel Watch Watchface 6

Mit * markierte Links mit sind Affiliate-Links. Bei Käufen darüber verdienen wir eine Provision.

Nehmen Sie an der Konversation teil

6 Kommentare

  1. Typisch tech community,
    kaum zeigt google irgendwas oder stellt was vor, wird es direkt auseinander genommen, obwohl man es noch nicht mal richtig und im Alltag bewerten kann.
    Ich hab schon seid ein paar Jahren das Gefühl das egal was google vorstellet, erstmal heißt wie scheiße alles ist und bei apple heißt immer direkt wie geil alles ist. Bei beiden bereits zu einem Zeitpunkt wo man die Produkte noch mal richtig testen kann.

  2. Mich schreckt das Design wirklich ab. So dicke und dazu auch noch schlecht kaschierte Displayränder schrecken mich genauso ab wie die vermutlichen 2 Tage Laufzeit. Habe noch eine Amazfit GTR der ersten Generation und würde schon gerne etwas neues kaufen, ob es die Pixel Watch passend zum Pixel Handy wird, wage ich jedoch gerade nach dem bis heute verbuggtem Leben mit einem 6Pro noch zu bezweifeln…

  3. Ich kann mit diesem Design auch nicht wirklich was anfangen.
    Als die Ankündigung der Watch von Google kam, war ich super gespannt. Die ersten echten Bilder allerdings lösten eine Ernüchterung aus.
    Ich werde sie mir erst mal live angucken irgendwo.
    Ob ich sie dann kaufe?
    Eher nicht, glaub ich.
    Schade eigentlich…

  4. ich habe vor kurzem erst einen super deal auf eine galaxy watch 4 lte in 46 mm geschossen. wichtig war mir persönlich vor allem ein edelstahl gehäuse weil meine uhr mein ständiger begleiter ist.

    lange rede kurzer sinn. bin mit der uhr mega zufrieden und sie funktioniert mit meinem immernoch absolut bug freien – sorry der musste sein bei all dem hate – einwandfrei. da wird’s eher die pixel watch gen 3 oder 4 wenn überhaupt

    1. Wenn es hate wäre, dann hätte ich nicht schon das zweite 6pro und nutze es noch immer. Für mich ist es immer noch das attraktivste Android Smartphone und ziemlich Alternativlos.

  5. bin sonst ein Verfechter von Google, hier aber SCHEINT man sich einen Bock zu schießen.
    Falls die Uhr so kommt wie zu erwarten, dann hat sie ein AppleWatch Design in rund, was extrem konkurrenzfähig ist! Leider aber macht genau dieser Fakt das eventuelle Problem der Pixel Watch aus: sie steht in Konkurrenz. Apples Watch sah auch Mal sehr bescheiden aus, hat sich in 8er Generation aber gewandelt, hat schmale Ränder und funktioniert gut.

    Der einzige Konkurrent bisher: Samsung. Hat mit der active 2 auch schonmal direkt Apple Konkurrenz gemacht, es aber nie so überzogen wie Google jetzt. UND: die Galaxy watch 5 pro(!) ist absichtlich riesig, hat dafür aber das, wonach sich so viele Käufer so sehr gesehnt haben: mehr als 2 Tage Akku (ohne LTE), Titangehäuse und Saphirglas. Damit steht die Galaxy watch 5 pro komplett außerhalb jeglicher Konkurrenz und kann sich die extreme Gehäusedicke und auch 5mmRabd leisten, denn Samsung greift zu einem Trick: der Rand ist in 2 geteilt und versenkt sich zur Uhr hin. dadurch wirkt der Rand nicht nur optisch schmaler, sondern die Uhr auch deutlich schicker als sie eigentlich ist.

    die Google Watch wirkt ZUM JETZIGEN ZEITPUNKT leider noch wie ein Erstling und OH Wunder, ist sie ja auch. Google hätte m.E. nach schon vor 3 Jahren eine SmartWatch bringen sollen, dann wäre die 3. Generation eventuell ansehnlicher und weniger Fitbit und dafür mehr AppleWatch. Denn auch wenn wir Apple irgendwie nicht so nutzen, die Produkte können was und sehen nicht all zu schäbig aus. Die Pixelreihe ist ähnlich, jetzt muss die Uhr nur nachziehen und ich befürchte das wird nun noch ein paar Generationen dauern.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert