• Sky verbessert das App-Angebot.
  • Aber nur sehr langsam.
  • Auch diesmal kommt nur ein Gerät hinzu.

Sky hat immer noch keinen guten Ruf, wenn es um das Streamingangebot geht. Da sind einerseits die schwachen Livestreams bei großen Sportveranstaltungen, aber auch das App-Angebot ist noch ausbaufähig. Besitzer der PlayStation 5 können sich jetzt freuen, wenn sie zugleich ein Q-Abo haben. Ab sofort gibt es die Q-App auch für die PlayStation 5, nachdem die PlayStation 4 schon im Sommer bedient werden konnte.

„Damit erhöht Sky weiter die Flexibilität des Multiscreen-Angebots, das zu einem Sky Q Abonnement für 10 Euro dazu buchbar ist. Bereits im Juli hatte Sky erklärt, dass Sky Q für die PS4 verfügbar ist. Zudem ist die Sky Q App für den Apple TV (Generation 4+), einen Samsung Smart TV (Modelljahr 2015+ mit Tizen Betriebssystem) und einen LG Smart TV (Web OS 2.0 oder höher) nutzbar.

Mit dem Sky Q Multiscreen Paket und der Sky Q App haben Kund:innen die Möglichkeit, ihr Programm neben dem Sky Q Receiver zeitgleich auf mehreren Bildschirmen in verschiedenen Räumen zu genießen, sei es mit einem der über 100 linearen TV-Sender oder den Lieblingsserien und neuesten Kinoblockbustern auf Abruf. Zudem sind die Inhalte auch über Sky Go auf mobilen Endgeräten und Laptops als Teil des Multiscreen Pakets verfügbar.“

Sky muss beim Q-Angebot weiterhin nachbessern

Sky Q gibt es weiterhin nur auf sehr wenigen Geräten. Insbesondere die TV-Plattformen von Amazon und Google werden bislang komplett ignoriert. Im Smart TV-Bereich bedient man nur LG, Apple und Samsung, sonst niemanden.

Sky Go soll „ums Verrecken nicht“ auf Fire TV, Chromecast und Android TV

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Folge uns auf Google News, Facebook oder Twitter. Außerdem kannst du dich in unserem Telegram-Kanal mit anderen Lesern austauschen.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.