Google hat im vergangenen Jahr zusammen mit Partnern mehrere Smart Displays vorgestellt, die noch immer nicht in Deutschland erhältlich sind. Ändern könnte sich das schon bald, auf jeden Fall noch dieses Jahr. Bislang fehlte zuletzt die Lokalisierung der Geräte, importierte Smart Displays können kein Deutsch und es fehlten Apps. Erste Medien-Apps bereiten sich vor Anscheinend hat […]

Google hat im vergangenen Jahr zusammen mit Partnern mehrere Smart Displays vorgestellt, die noch immer nicht in Deutschland erhältlich sind. Ändern könnte sich das schon bald, auf jeden Fall noch dieses Jahr. Bislang fehlte zuletzt die Lokalisierung der Geräte, importierte Smart Displays können kein Deutsch und es fehlten Apps.

Erste Medien-Apps bereiten sich vor

Anscheinend hat Google deutsche Medienunternehmen ermutigt ihre Angebote anzupassen. So zum Beispiel beim ZDF, die ihr Videoangebot nun auch für Smart Displays ermöglichen. Gesehen beim ZDFheute Xpress, zeigt der folgende Screenshot:

via Caschys Blog

Verfügbar sind auf Smart Displays im Grunde aber alle Apps, die ihr auch auf Smartphones nutzen könnt. Hoffen wir mal Google gibt bald den Startschuss und bietet den hauseigenen Home Hub in Deutschland an. Gut möglich, dass wir noch bis Mai warten müssen.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.