Folge uns

Abfallende Kurve: Smartphone-Verkäufe fallen auf Rekordtief

Denny Fischer

Veröffentlicht

in Marktgeschehen

am

Smartphone Stapel Header

Smartphones werden in extrem hohen Stückzahlen verkauft, doch der Markt ist nicht nur wegen der allgemeinen Sättigung zuletzt eher rückläufig.

Schon seit einiger Zeit ist der Markt für Handys und Smartphones gesättigt, hinzu kam zuletzt eine weltweite Krise mit Einfluss auf Wirtschaft und Konsum. Kein Wunder also, dass die Verkäufe auch im Smartphone-Markt rückläufig sind. Zuletzt sehr stark, sodass der weltweite Absatz von Smartphones zunächst auf ein lange nicht mehr erreichtes Tief fällt. Eine Infografik zeigt den Verlauf der letzten Jahre.

276 Millionen Smartphones konnten die Hersteller laut IDC von Januar bis März 2020 absetzen. Es ist lange her, dass es ein ähnlich schwaches Quartal gab – um genau zu sein sieben Jahre. Ursache für den starken Rückgang ist unter anderem der chinesische Markt. Der Coronavirus-Lockdown führte hier zu einem Einbruch es Marktes um 20 Prozent. Auch die Absätze in Westeuropa (-18,3 Prozent) und den USA (-16,1 Prozent) sind deutlich zurückgegangen. Zwar haben sich die Lieferketten in China laut IDC bereits gegen Ende des ersten Quartals zu erholen begonnen. Allerdings verschärften zu diesem Zeitpunkt immer mehr der großen Volkswirtschaften ihre Pandemie-Maßnahmen. Das hatte ein deutliches Nachlassen der Verbrauchernachfrage zur Folge.

Xiaomi erneut Gewinner: Der Smartphone-Markt zu Beginn des Corona-Jahres

Kommentare öffnen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beliebte Beiträge