Jetzt dürfte auch der letzte Zweifler überzeugt sein, dass Huawei-Smartphones nicht mehr gerne gekauft werden und wie Blei in den Regalen liegen. Was natürlich nicht direkt an Huawei selbst liegt, weil hierfür das Handelsembargo der Amerikaner die entscheidende Rolle spielt. Dieses hatte in den letzten Monaten seine volle Kraft entfaltet und ein weiteres Ergebnis zeigt ein neuer Blick auf den Smartphone-Markt.

Huawei spielt keine Rolle mehr und Xiaomi übernimmt

Strategy Analytics legt vor und veröffentlicht erste Zahlen zum ersten Quartal des Jahres. Während der globale Smartphone-Markt mit einem Wachstum von 24 % so stark wie schon viele Jahre nicht mehr wachsen konnte, hat mit Huawei ein besonders populärer Name daran keinen Anteil mehr. Huawei ist inzwischen aus den Top 5 gefallen, während Xiaomi den Platz der Chinesen übernimmt und nach mehr strebt.

Mit einem Marktanteil von inzwischen 15 % hat Xiaomi nur kaum weniger als Apple verkauft. Neben Vivo hat Xiaomi mit 80 % das stärkste Wachstum im Jahresvergleich hingelegt. Auch alle anderen Marken der Top 5 konnten kräftig zulegen und das erste Corona-Quartal aus dem Vorjahr vergessen machen. 5G soll ein weiterer Treiber für den neuerlichen Erfolg sein.

via Strategy Analytics

Huawei ist aus den Top 5 rausgefallen, obwohl ausgerechnet der chinesische Markt im ersten Quartal des Jahres besonders stark gewesen ist. Das zeigt leider auch, wie Huawei selbst im eigenen Land längst nicht mehr mithalten kann und sich damit auch die stark abgeschwächten westlichen Märkte nicht mehr ausgleichen lassen.

Die bittere Realität: Huawei ist ein in nur zwei Jahren zum Nischenunternehmen abgesackt, das nur noch wenige Smartphones unter die Leute bringen kann. Es fehlt an neuer Hardware, die nicht mehr produziert oder von anderen bezogen werden kann. Hinzukommt das große Handicap, dass der Wechsel von Android auf HarmonyOS bislang nur heiße Luft ist.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

9 Kommentare

  1. GOOD NEWS !!!

    Eine Klitsche, die es mit dreisten Design-Kopien, einem graunenhaft verbuggten iOS-Ripoff und Softwaresupport mit der Gießkanne bald zum ermogelten „Marktführer“ gebracht hätte.

    WEG DAMIT !!!

    1. In China sieht man solche Anlehnungen im Design als Ehre an und fast alle Marken starteten dort mit iPhone-ähnlichem Design. Immerhin wird das iPhone selbst auch dort produziert. Das iPhone selbst kopierte damals fast alle Funktionen des windows mobile-Samrtphones, legte das App Menü auf den Startbildschirm und peppte es auf und – das war die wirkliche Revolution – führte die Fingerbedienbarkeit ein. Microsoft als langjähriger Softwareproduzent für vor allem HTC-Smartphones hatte die Entwicklung verschlafen und holte sie nie mehr auf. Die chinesischen Marken haben alle nach für nach eine eigene Software entwickelt, die sich zunehmend von Apple unterschied und oft mehr ins Detail ging, als die Android-Basis anbot. Ich sehe nicht, warum nach Jahren des Erfolgs und dem Absetzen von der ursprünglichen optischen Anlehnung noch immer von Kopien spricht. Das ist extrem verbohrt und verkennt den Erfolg, den Huawei hatte, unb der der einzige Grund war, warum das Embargo kam. America 1st – ohne Beweise zu liefern einen Spionage-Vorwurf in den Raum stellen und gleichbzeitg auch die deutlich fortschrittlichere 5g-Technik zu bannen, damit amerikanische Technik genutzt wird. Man kann als Apple-Fanboy schadenfroh sein, aber fairer Markt ist das nicht. Und ich bin kein Huawei-Fan, sehe das Geschehen aber kritisch.

  2. Schade, bin in den letzten Jahren sehr zufrieden mit den Telefonen gewesen. Nach meiner letzten Enttäuschung mit dem S20Ultra wird es wohl ein Xiaomi werden.

  3. Schade mit Huawei. Auch auf diesem Schlachtfeld erkennt man die Macht von Google. Als ich von dem Embargo hörte, war mir das Ende schon klar

  4. Diesen Hype um Xiaomi als Newcomer und Huawei-Nachfolger werde ich nie verstehen. Bei der Produktpolitik blickt niemand durch. Und wenn man sich dann mal mit den Datenschutzproblematiken dieses Herstellers beschäftigt, muss jeder zur der Erkenntnis kommen, dass hier massiv Daten gesammelt und gespeichert werden – und das ohne Kenntnis des Nutzers und ohne Transparenz.

    1. Ha, ha, ha, und Huawei/Hauwech haben das wohl nicht gemacht?

      Ich kaufe auch keine China-Marke, aber immerhin haben die mit MIUI etwas eigenständiges über viele Jahre aufgebaut und nicht einfach nur versucht, dreist (und schlecht) iOS zu kopieren. Dazu sind Xiaomi immer noch günstig und versuchen nicht, wie Hauwech zuletzt, mit grottenschlechter Software und – support Premiumpreise zu verlangen.

      HAUWECH den Rümpel !!!

    2. Man muss keinen Xiaomi-Account anlegen, habe ich auch nicht getan. Und in den Einstellungen kann man Apps deutlich besser als in iOS und Android den Zugriff auf bestimmte Bereiche verwehren, auch nachträglich, wenn ansoinsten eine Installation nicht möglich wäre. Warum muss z.B. Angry Birds SMS lesen, Zugriff auf den Telefonspeicher haben? Gleich nach der Installation wieder entfernt und das Spiel läuft trotzdem. Nur ein Beispiel – bei Xiaomi lässt sich das alles einstellen, auch ohne eine Verbindung zum chinesischen Hersteller anzulegen. Auch kann man alle Xiaomi-Apps außen vor lassen und mit den Google-Pendants arbeiten. Man muss nichts mit den Chinesen synchronisieren. Deshalb sind das nur Halbwahrheiten, die einen schlechten Ruf verstärken sollen, aber an der Realität vorbeigehen. Du nutzt wahrscheinlich WhatsApp & Co. und gibst so deine Daten nicht nur der NSA, sondern der gesamten amerikanischen Wirtschaft preis. Btravo.

    3. Wer sich für Xiaomi Produkte interessiert blickt schon durch.

      Weißt Du überhaupt was Du erst mal alles in einem frisch angelegten Google (jedes Androidtelefon) oder Facebook-Account deaktivieren mußt um Dich nicht voreingestellt komplett zu offenbaren? Xiaomi treibt das auf die Spitze, da gebe ich Dir Recht.

  5. Huawei İst beste Smartphone immer noch bleibt auch so egal ob wer was sagt das ist Fakt

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.