Amerika zieht seine politische Agenda gegen China weiterhin durch, die mit Huawei einen einzigen Smartphone-Hersteller besonders stark trifft.

Auch wir hatten in den letzten Tagen vermehrt über Huawei berichtet, denn rund um den chinesischen Hersteller von Smartphones bahnt sich das große Drama an. Schon seit Mai 2019 ist klar, dass Huawei ohne eine politische Veränderung in große Probleme geraten kann. Derweil erreichte Huawei zwar kurzzeitig die weltweite Marktführung, doch auf den internationalen Märkten sind die Verkäufe der eigenen Android-Smartphones bereits stark zurückgegangen. Es folgen aber noch krassere Konsequenzen.

Keine Chips und keine Käufer: Huawei steht vor einem desaströsen Jahr

Es heißt aus asiatischen Kreisen, dass Huawei für das kommende Jahr mit einem Verkauf von nur noch 50 Millionen Smartphones rechnet und dies seinen Partnern bereits ankündigte. Zum einen dürfte das mit dem stark rückläufigen Interesse in der westlichen Welt zu tun haben. Andererseits könnten Huawei möglicherweise schon bald Lieferengpässe benötigter Bauteile das Leben zusätzlich erschweren – weitere Sanktionen der USA sind dafür verantwortlich.

Fast wie ausradiert: Huawei-Smartphones ohne Google bleiben Ladenhüter – naht das Ende?

In diesem Jahr könnte Huawei noch um die 200 Millionen Smartphones verschiffen, im nächsten Jahr soll laut Bericht von The Elec nur noch ein Viertel davon möglich sein. Zuletzt sind außerdem in Asien neue Berichte zum Huawei Mate 40 aufgetaucht, welches wahrscheinlich etwas verschoben werden musste. Trotz eigener Präsenz auf der stark abgespeckten IFA in Berlin hatte es hierzu nämlich nichts Neues gegeben. Außerdem habe Huawei den Forecast für das Mate 40 um fast ein Drittel gesenkt, berichtet Digitimes.

Ohne Technologie aus den USA geht fast nichts

Huawei darf nicht mehr mit Google zusammenarbeiten, inzwischen aber auch fast keine Hardware mehr mit amerikanischem Anteil beziehen. Dummerweise kommt selbst für in China produzierte Ware sehr viel Technologie aus den USA zum Einsatz. Eine Zwickmühle, aus der aktuell kein Entkommen möglich scheint. Huaweis Smartphone-Abteilung rafft es gerade dahin, die Auswirkungen scheinen immer stärker zu werden.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.