Xiaomi liefert auf einem Teil der eigenen Android-Smartphones direkt in der System-Software Werbebanner aus, um die günstig verkauften Geräte noch anderweitig zu monetarisieren. Obwohl Werbung auf Xiaomi-Smartphones in unseren Regionen bislang kein größeres Thema ist, könnte sich das aufgrund der größeren Präsenz auf europäischem Boden noch drastisch ändern. Spannend zu sehen also, wie sich Werbung auf Xiaomi-Smartphones entwickelt.

Grundsätzlich wurde von den Xiaomi-Leuten zuletzt immer wieder eine Reduzierung betont, sodass auf den Geräten zukünftig weit weniger Werbung ausgespielt wird. Zudem erhöht Xiaomi die Kontrollen, sodass negative Werbung, Xiaomi spricht von vulgärer Werbung, auf den Smartphones nicht mehr auftaucht und schon gar nicht in den Benachrichtigungen. Ebenso soll der MIUI-Browser weniger Werbung zeigen.

MIUI: Mehr Kontrolle, weniger Anzeigen

Mehr Kontrolle gibt es zudem für die Anwender direkt, die Werbung klar als solche identifizieren, wegschalten und abschalten können. Dazu gehört auch ein einfacheres Auffinden der entsprechenden Werbe-Einstellungen in der MIUI-Software, verspricht der chinesische Hersteller.

Alles worüber wir gerade geschrieben haben soll bereits in den nächsten zwei bis drei Monaten umgesetzt werden. Obwohl das nicht genauer spezifiziert wurde, werden von diesen Verbesserungen mit Sicherheit neue und ältere Gerät gleichermaßen profitieren.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.