Ist der Snapdragon 810-Prozessor von Qualcomm nun ein großer Fehler gewesen oder doch nicht? Während Qualcomm selbstverständlich alle Gerüchte und Berichte fleißig dementiert, tauchen immer wieder verhärtende Fakten auf, die den eigentlich sehr leistungsstarken Prozessor für Smartphones und Tablets nicht gerade in einem guten Licht dastehen lassen. Ein aktuelles Beispiel wäre das neue Sony Xperia Z3+, doch auch der große japanische Provider NTT Docomo hat so seine Bedenken.

Geräte überhitzen: Warnung in den Shops

Der verkauft zwar weiterhin Smartphones wie das Xperia Z4, das ebenfalls mit dem Snapdragon 810 ausgestattet ist, warnt aber Vorsichtshalber auch zugleich vor einer möglicherweise zu hohen Hitzeentwicklung aufgrund des verbauten Prozessors. Docomo warnt sogar vor eventuellem Datenverlust, wenn die Geräte richtig überhitzen und davon Schaden nehmen.

Mögen die Geräte nun derartige Probleme wirklich damit haben oder nicht, es ist ein weiterer Tiefschlag gegen Qualcomm, die nun endlich einen brauchbaren Nachfolger aus dem Hut zaubern sollten, um vom Thema wenigstens abzulenken.

(Quelle Livedoor via rbmen, G4G)

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.