Sony Ericsson hat bei dem Xperia X10 gezeigt wie man es nicht macht, wurden die Geräte der Konkurrenz mit Android 2.1 ausgeliefert hat Sony Ericsson sich noch für 1.6 entschieden. Inzwischen hat die Konkurrenz ihre Geräte auf Android 2.2 aktualisiert, Sony Ericsson gibt ein Update auf 2.1 für die Nutzer raus. Immer ein Schritt hinterher, […]

Sony Ericsson hat bei dem Xperia X10 gezeigt wie man es nicht macht, wurden die Geräte der Konkurrenz mit Android 2.1 ausgeliefert hat Sony Ericsson sich noch für 1.6 entschieden. Inzwischen hat die Konkurrenz ihre Geräte auf Android 2.2 aktualisiert, Sony Ericsson gibt ein Update auf 2.1 für die Nutzer raus. Immer ein Schritt hinterher, so war bisher zumindest. Und auch bei dem neuen ANZU, dem Nachfolger des X10, wird sich das nicht ändern. Zwar kommt das Gerät mit einem 4,3” Display und angeblich auch Android 2.3 auf den Markt, so wird es derzeit noch mit Android 2.1 getestet. Zudem setzt SE jetzt auf einen HDMI Anschluss, bevor der sich an Smartphones durchsetzen konnte, hat die Konkurrenz schon auf die fortschrittlichere DLNA Technik gesetzt. Wie Rene von mobiFlip frag auch ich mich, wer will nachdem X10 Drama denn überhaupt noch einen Sony Ericsson Androiden?

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.