Das nächste Top-Smartphone aus dem Hause Sony steht vor der Tür – und natürlich wissen wir jetzt schon, was uns erwartet.

Die IFA ist für Sony als einer der wenigen Smartphone-Hersteller üblicherweise ein fester Termin im Jahr, um neue Flaggschiffe vorzustellen. Nicht so in diesem Jahr – ob wegen Corona oder nicht bleibt dabei aber offen. Wie AndroidHeadlines angeblich exklusiv zu vermelden hat, wird die Vorstellung des Sony Xperia 5 II am 17. September stattfinden.

21:9-Display im Kino-Format

Vertrauen wir der Quelle, wird das Sony Xperia 5 II mit einem 6,1-Zoll-OLED-Display mit FullHD+-Auflösung und dem Kino-Seitenverhältnis 21:9 erscheinen. Außerdem wird die Bildwiederholrate bei 120 Hertz liegen, die Touch-Abtastrate bei 240 Hertz.

Angetrieben wird das Smartphone von einem Qualcomm Snapdragon 865 (nicht dem Snapdragon 865 Plus), was das Sony-Smartphone natürlich auch fit für die 5G-Zukunft machen soll. Zur Seite stehen dem Highend-Chip 8 GB RAM und 128 GB Speicher, die zwar schon großzügig bemessen, aber mit einer microSD noch erweitert werden können.

Der Akku soll eine Kapazität von 4.000 mAh haben, was im Vergleich zum Vorgänger (3.140 mAh) ein ordentlicher Sprung nach oben ist. Er kann per USB-Typ-C PowerDelivery schnell wieder aufgeladen werden.

Sony Xperia 5 II kommt mit Kopfhörer-Anschluss(!)

Ebenfalls eine große Änderung zum Positiven ist die Rückkehr eines 3,5-Millimeter-Klinkenanschlusses, die Fans beim Xperia 5 noch vermissen mussten. Eine Seltenheit in der heutigen Smartphone-Landschaft und sicherlich eine bewusste Entscheidung, um neue Kunden anzuziehen.

Sony, als einer der größten Kamerasensor-Lieferanten für andere Hersteller, stand dennoch immer im Schatten von Google, Apple oder Samsung, deren Top-Geräte schlicht bessere Fotos ablieferten. Vielleicht wird das beim Xperia 5 II ja anders.

Sony: Beweisen sie endlich ihre Kamera-Kompetenz?

Das Triple-Cam-Setup besteht aus einem 12-MP-Sensor (f/1.7, 24 mm), einem weiteren 12-MP-Sensor (f/2.4, Tele, 3fach-Zoom) und noch einem 12-MP-Sensor (f/2.2, ultraweit). In Sachen Video kann das Xperia 5 II Material in 4K HDR mit bis zu 120 FPS aufnehmen – das ermöglicht dir also extrem hochauflösendes Slowmo-Footage. Schließlich gibt es natürlich noch einen optischen und einen elektrischen Bildstabilisator (OIS/EIS).

Während wir uns so nun schon einen guten Überblick über das Datenblatt verschaffen konnten, gibt es leider noch keinerlei Informationen bezüglich des Preises. Bei der Präsentation am 17. September sollten wir aber mehr wissen.

Jonathan Kemper

Studiert Technikjournalismus, bloggt über Smartphones, Apps und Gadgets, seit 2018 mit regelmäßigen News und ausführlichen Testberichten bei SmartDroid.de an Bord.

Nehmen Sie an der Konversation teil

2 Kommentare

  1. Ich finde Sony nicht per se doof, aber dieses Smartphone erscheint mir ein wenig… Langweilig. Es hat scheinbar keine größeren Schnitzer. Aber es entfacht auch keine Leidenschaft. Keinerlei Wow-Effekt. Dabei könnte Sony das. Mach das Gerät aus dem Video weniger als halb so dick und halb so schwer und Boom, verkauft sich wie warme Semmeln.

  2. Eigentlich ist das Xperia 5ii ein kleineres 1ii und hätte Anfang des Jahres auf dem Markt kommen sollen. Die Specs locken niemanden mehr hinter den Ofen vor. Zudem sind andere High End Boliden mit besserer Ausstattung im Preis gesunken und wahrscheinlich billiger als Sony. Sony wird wieder ein Bundel anbieten mit Kopfhörern und verärgert damit wieder die Käufer des Xperia 1ii die nur theoretisch eine Chance auf eine Zugabe hatten. So wird es schwer sich gegen die mächtige China Konkurrenz zu behaupten.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.