Sony Xperia XZ1 offiziell vorgestellt

Sony Xperia XZ1

Sony wärmt mal wieder seine Smartphones auf, nun wird die Xperia XZ-Serie mit dem XZ1 und XZ1 Compact recht uninspiriert fortgeführt. Kaum ein Hersteller kann Sony unterbieten, wenn es um die Weiterentwicklung der eigenen Geräte geht. In den letzten Jahren gab es da nicht viel Neues aus Japan, mal abgesehen von den ersten Smartphones mit 4K Display. Und auch zur IFA 2017 will man nicht so richtig begeistern können, stattdessen erinnern die neuen Geräte an aufgewärmtes Essen von gestern. Für Fans der bisherigen Geräte kann das toll sein, nur ein Upgrade lohnt sich selten.

Sony Xperia XZ1: Neuer Prozessor und schon mit Android 8?

Sony packt in das XZ1 einen neuen Prozessor, natürlich jetzt den Snapdragon 835. Im indirekten Vorgänger XZs war noch der 820er verbaut. Des Weiteren gibt es jetzt eine 19 MP Kamera (f/2.0, 1,22 um Pixel) mit der Fähigkeit 960 fps Videos aufzunehmen. Restliches Datenblatt: 64 GB Datenspeicher (erweiterbar), 4 GB RAM, 5,2″ HDR Display, 13 MP Frontkamera, Fingerabdrucksensor, LTE, Bluetooth 5, GPS, NFC, USB 3.1 Typ C, 2700 mAh Akku mit Quick Charge, Hi-Res Audio mit LDAC und die sonst üblichen Module sowie Sensoren.

Zum Gehäuse gibt es noch zu sagen: IP68 zertifiziert und aus Metall. Interessant ist die auf den Messe-Geräten vorinstallierte Android-Version, denn dort hat das Xperia-Blog nämlich Android 8 Oreo mit August-Sicherheitspatch entdeckt. Bei den finalen Geräten soll das nicht anders sein. Sony macht damit zumindest in der Entwicklung der Software der Konkurrenz etwas vor. Kosten soll das XZ1 ab Oktober satte 699 Euro.

Sony Xperia XZ1