Folge uns

Android

Sponsored: Werbung für den Homescreen von Android TV geplant? [UPDATE]

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Viele Neuerungen gab es für Android TV in der Vergangenheit nicht, eine unschöne Veränderung ist allerdings für den Homescreen zu erwarten. Jetzt konnte nicht nur im Quellcode der Apps der Bereich „Sponsored“ entdeckt werden, der in Zukunft auf dem Homescreen der Android TV-Geräte auftauchen soll. Werden wir darin dann Werbung in Form von vorgeschlagenen Inhalten sehen? Google hat das so sogar bereits bestätigt.

Google klärt auf, was Sponsored bedeutet
Ein paar Tage später klärte Google auf, was die neue Anzeigenleiste zu bedeuten hat und welche Nutzer diese überhaupt sehen werden. Mehr darüber erfahrt ihr hier.

Android TV is committed to optimizing and personalizing the entertainment experience at home. As we explore new opportunities to engage the user community, we’re running a pilot program to surface sponsored content on the Android TV home screen.

Nathlos in den Homescreen integriert

Ein Pilotprogramm also, um gesponserte Inhalte auf dem TV-Homescreen zu präsentieren. Ein Bild eine reddit-Nutzers zeigt den neuen Homescreen, allerdings bleiben die Anzeigen wegen seines „Pi-hole“ (blockiert Werbung) weg. Jedenfalls findet eine nahtlose Integration statt, womit ich persönlich immer gut leben kann.

via „AtHeartEngineer

Werbung dient in der Regel zur Finanzierung über einen langen Zeitraum und ist heute nicht mehr nur bei kostenlosen Angeboten im Einsatz. Googles Steckenpferd ist Werbung, das passt also irgendwie zusammen. Bislang soll es keine Option geben den Sponsored-Bereich abzuschalten.

2 Kommentare

2 Comments

  1. Avatar

    s0fax

    4. April 2019 at 08:29

    Das gibt es doch schon lange, kann unter Kanal anpassen, aus und angeschaltet werden, aber seit ein paar Wochen gibt es das Problem, das selbst wenn man es abschaltet, es sich immer wieder von alleine aktiviert, normalerweise werden da Apps aus dem Store angezeigt. Man kann den ganzen Kanal auch nach unten verschieben.
    Im Deutschen heißt das Empfohlen von GooglePlay oder so ähnlich, Wortlaut nicht ganz im Kopf.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt