Wer meine Artikel zum Thema Spotify hier im Blog verfolgt, weiß, dass ich schon seit Jahren treuer Nutzer der Plattform bin. Auch 2021 hat sich die Zahl meiner gehörten Minuten bei laut Spotify Wrapped wieder erhöht. Das liegt aber sicherlich nicht daran, dass die Schweden irgendwie Technologieführer im Bereich des Musikstreamings wären.

Spotify HiFi: Deadline lief bis Ende 2021

Anfang 2021 hatte Spotify eigentlich angekündigt, eine Lossless-Option, also eine Möglichkeit für höhere Musikqualität, einzuführen – und zwar bis Ende des Jahres. Werft ihr auch nur einen groben Blick auf den Kalender, findet ihr schnell heraus, dass Spotify diese Deadline leider verpasst hat. 

Wann es stattdessen so weit sein soll, kann Spotify noch nicht vorhersagen. „Wir wissen, dass HiFi-Qualität für euch wichtig ist. Uns geht es genauso, und wir freuen uns darauf, Premium-Nutzern in Zukunft ein Spotify HiFi-Erlebnis zu bieten. Aber wir können noch keine Details zum Timing verraten“, heißt es in einem Foreneintrag.

Warum nicht gleich so: Spotify veröffentlicht Hörbücher endlich auf die einzig sinnvolle Weise

Wer braucht wirklich CD-Qualität beim Streaming?

Spotify HiFi verspricht audiophilen Hörern Streaming in CD-Qualität. Derzeit sind höchstens 320 kbit/s möglich, mit Spotify HiFi wären es voraussichtlich 1.411 kbit/s. Das erhöht natürlich auch die Menge an Datenvolumen oder Speicherplatz, die die Musikdateien benötigen. Für unterwegs werden die meisten Fans also eher drauf verzichten.

Und auch im heimischen Anlagensetup müssen die Wi-Fi-Lautsprecher die Bitrate zunächst unterstützen. „Wir arbeiten mit einigen der größten Lautsprecherhersteller der Welt zusammen, um Spotify HiFi über Spotify Connect so vielen Fans wie möglich zugänglich zu machen“, hieß es in der Ankündigung.

Amazon Music HD kam schon 2019

Ich gehe davon aus, dass Spotify HiFi nur in einem separaten Tarif verfügbar sein wird – und dann auch nicht für die komplette Bibliothek des Anbieters, sondern nur ausgewählte Titel. Amazon hat Amazon Music HD übrigens schon 2019 eingeführt. Wie viel wärt ihr bereit, für Spotify HiFi auszugeben oder juckt euch das überhaupt nicht? 

via

 

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Jonathan Kemper

Freier Technikjournalist, bloggt über Smartphones, Apps und Gadgets, seit 2018 mit regelmäßigen News und ausführlichen Testberichten bei SmartDroid.de an Bord.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.