Die automatisch nach persönlichem Geschmack erstellten Playlists machen für manche Premium-User ein wichtiges Feature aus – jetzt werden sie noch besser.

Spotify verteilt in der jüngsten Android-Version seiner App ein neues Feature, mit dem sich die personalisierten Playlists endlich ein bisschen besser an den eigenen Geschmack gewöhnen lassen. Über den Button „Song ausblenden“ bzw. „Hide song“ im Kontextmenü wird das Stück einfach übersprungen, bis du es dir wieder anders überlegst. Solange erscheint der Song ausgegraut in der Playlist.

Auf meinem iPhone konnte ich die Funktion bereits entdecken, unter Android scheint sie allerdings noch schrittweise ausgerollt zu werden. Wer in der App-Info v. 8.5.55.848 entdeckt, sollte das Feature nutzen können.

Spotify auf dem Saugroboter (Video)

Die personalisierten Playlists nehmen in Spotify immer mehr Raum ein und machen sicherlich für viele Premium-Nutzer einen wichtigen Anteil des Services aus. Nach AndroidPolice gab es ein Feature mit dem gleichen Namen bereits länger für Free-User, was etwas Verwirrung stiftet.

Die Algorithmen klappen meinem Empfinden nach schon ganz gut – manchmal ist da aber eben dieser eine nervige Song, der einem die ganze Liste versaut. Schön, dass jetzt Abhilfe da ist.

Jonathan Kemper

Studiert Technikjournalismus, bloggt über Smartphones, Apps und Gadgets, seit 2018 mit regelmäßigen News und ausführlichen Testberichten bei SmartDroid.de an Bord.