Stadia war zuletzt sehr schnell wieder nicht mehr die erste Wahl für Publisher. Zumindest EA Sports bleibt dran und plant FIFA 23 für die Cloud-Gaming-Plattform.

Dabei hat man aber an ein Feature gedacht, ohne welches FIFA 23 auf Stadia schon ziemlich sinnlos wäre. Es gibt dann nämlich endlich die Cross-Play-Feature, die man bereits seit einiger Zeit in FIFA 22 getestet hatte. Wer über Stadia spielt, wird dann online auch Gegner anderer Plattformen herausfordern können.

FIFA 23 startet auf Stadia gleichzeitig mit anderen Plattformen

Ohne dieses Feature wäre FIFA 23 auf Stadia in meinen Augen ziemlich witzlos. Jedenfalls für die, die online und daher gegen andere menschliche Gegner spielen. Das war unter FIFA 22 schon kein großer Spaß, wenn international nur Spieler im vierstelligen und nicht sechsstelligen Bereich verfügbar sind, wie es sonst auf Xbox und PlayStation der Fall ist.

Wer unbedingt möchte, kann FIIFA 23 über Stadia bereits vorbestellen. Start des Spiels ist dann der 30. September.

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

3 Kommentare

  1. Stadia wäre ein Hit wenn man wie bei Geforce Now SEINE VORHANDENEN Spiele zum zocken nutzen könnte. aber nein die verlangen den UVP Preis bei ihren Spielen 🤦🏼‍♂️🤦🏼‍♂️

    1. Es gibt genug Sales. Auf anderen Plattformen musst du bei Release auch erstmal die UVP bezahlen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.