• Wer Stadia probieren will, sollte lieber mal Ebay checken.
  • Dort sind die Bundle gelandet, die mal für 22 Euro erhältlich waren.
  • In den Google Store soll die Premiere Edition nicht zurückkehren.

Google räumt den eigenen Store und vor allen Dingen die eigenen Lager leer. Nicht nur das Pixel 4a hat sein Ende erreicht. Auch die Premiere Edition für Stadia soll es in der bekannten Form nicht erneut geben. Der dicke Deal zum vergangenen Jahresende wurde nicht nur aufgrund des Stadia-Geburtstags oder wegen Gutmütigkeit angeboten, sondern weil man die Lager von Auslaufmodellen befreien wollte.

Kurioserweise ist die Premiere Edition inzwischen bei uns doch wieder „auf Lager“ und immer noch für rund 80 Euro noch zu kaufen. Dabei haben Unternehmenssprecher längst das Ende des Bundles angekündigt. In anderen Ländern sieht die Verfügbarkeit aber auch weiterhin schlecht aus. Googles Pläne sind also mal wieder unklar oder schlecht kommuniziert. Was keine Überraschung ist.

Google bietet bereits ein neues Set an

Da der Chromecast Ultra ohnehin längst überflüssig ist, hat man sich bei Google auch ein neues Set für Stadia überlegt. Es beinhaltet den neueren Chromecast mit Google TV und weiterhin den bekannten Stadia-Controller. Außerdem gibt es für neue Spieler immerhin einen Gratismonat Stadia Pro dazu. Das neue Set kostet allerdings auch etwas mehr als zuletzt die Premiere Edition und ist für 99,99 Euro zu haben. Eine in meinen Augen etwas hohe Einstiegshürde.

Stadia getestet: Online-Spielkonsole scheitert nicht nur an sich selbst

Stadia: Fragezeichen hinter der langfristigen Zukunft

Google verkauft Stadia weiterhin nur selbst. Es findet außerdem kaum eine wirksame Vermarktung in Form von Werbung statt. Daher sind die Zweifel immer noch groß, wie sehr man an das Projekt intern bei Google eigentlich glaubt. Was natürlich für uns doof ist, weil kein gekauftes Spiel auf eine andere Plattform umziehen könnte, wenn der Spieledienst plötzlich vom Markt verschwindet.

Wer sich von Stadia mit Controller trotzdem selbst überzeugen und ein Bild machen will, findet nach der Geburtstagsaktion die Premiere Edition von Privatverkäufern gerade en masse auf Ebay. Der Controller jedenfalls ist empfehlenswert, aber lohnt sich trotzdem nur für einen eher langfristigen Stadia-Einstieg eurerseits.

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Folge uns auf Google News, Facebook oder Twitter. Außerdem kannst du dich in unserem Telegram-Kanal mit anderen Lesern austauschen.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

16 Kommentare

  1. Nach über zwei Jahren ist eine Premiere -Die Vorstellung von Google Stadia war im November 2019- auch mal zu Ende.
    Da kann es schon einmal passieren das der Verkauf einer dass eine „Stadia Premiere Edition“ eingestellt wird.

    1. Das Ding anders zu benennen und dauerhaft für einen schmalen Preis anzubieten, wäre für Google vermutlich die größte Aufgabe aller Zeiten gewesen.

    1. Dein Link für zu einer anderen Seite und einem anderen Autor, der die Dinge offensichtlich anders interpretiert. Google pflegt das Produkt Stadia aktuell zwar weiter, aber das muss zwangsläufig für den long-term keine positiven Auswirkungen haben. Und wenn du die LG-App mal verwendest, wirst du Nachlässigkeiten feststellen. Den Controller muss ich dort zum Beispiel jedesmal neu verbinden und das funktioniert erfahrungsgemäß nur zu 50 % auf Anhieb.

      1. Schon merkwürdig, hier schon wieder einen „Stadia stirbt bald“ Artikel draus zu machen. Kannst du nicht einfach mal Fakten wiedergeben ohne reißerisches Getue?
        Niemand weiß, was die Zukunft bringt. Aber bisher gibt es keinerlei Anzeichen, dass Stadia scheitern wird….

        1. Genauso sehe ich das auch.

          Die wahnsinnig gute Aktion Google Stadia im November für jeweils 22 Euro zu kaufen, führte dazu das ich !it direkt 2 AAA Spiele geholt habe. Und dafür das ich kaum Konsolenspieler war, begeistert mich das Konzept enorm.

          Warum sollte ich mich mir eine PS5 oder XBOX für 300-500 Euro plus Spiel kaufen, wenn ich das doch günstiger und für monatlich 10 Euro in 4K habe.

          Die SWITCH hat auch ihre Daseinsberechtigung, allerdings ist die Leistung zu schwach und zielt auf eine andere Zielgruppe.

          Während Google viel ausprobiert und kostenlose Services zugunsten anderer Lösungen sterben lässt, macht das bei Stadia keinen Sinn.

          Hier wird eher weiterentwickelt und der Markt ganz genau beobachtet. Hier den Fuß aus dem wichtigen Gaming Markt zu nehmem und zahlende Kunden zu vergraulen, dass traut sich auch ein Google nicht.

        2. Google verdient mit Stadia nun wirklich keine erwähnenswerte Einkünfte, weswegen man dazu auch weiterhin keine Angaben macht. Sehr wahrscheinlich ist wohl eher von Verlusten auszugehen. „Google traut sich nicht“, halte ich für eine sehr naive Einstellung deinerseits zu solchen Großkonzernen, das muss man schon sagen.

          Die beiden genannten Konsolen haben zwar eine hohe Einstiegshürde, aber natürlich auch jahrzehntelanges gefestigtes Business. Und schau dir an, welche Studios gerade von Microsoft und Sony gerade eingekauft werden, da geht Google komplett leer aus. Was unterm Strich wohl noch weniger AAA Titel in Zukunft bedeutet und natürlich nur noch mehr Gründe für die stationären Konsolen.

          Ich mag Stadia. Aber es verhält sich wie bei den Smartphones. Eine dritte eigenständige Macht wird es auf lange Sich nicht geben.

        3. Diese Seite bringt immer nur beleglose negative Berichte über Stadia. Wenn es nach dem Autor ginge, hätten alle Stadia-Spieler schon all ihr Vermögen wegen Stadia verloren und Google hätte skrupellos alles wortlos begraben.

        4. „Niemand weiß, was die Zukunft bringt“ – genau das habe ich auch geschrieben. Nicht mehr und nicht weniger. Was du da falsch interpretieren möchtest, ist ja deine Sache.

    2. Was heisst: Was denn nun?

      Google macht nach 3 Jahren Existenz einen kleinen bis mittleren Schritt in Richtung Mainstreammarkt. Mehr sagt der Artikel nicht aus.

      Es bleiben zu wenig verfügbare neue! Spiele, dadurch resultierend viel zu wenig Spieler und kein erkennbarer Wille seitens Google mal richtig zu investieren. Und mit richtig meine ich richtig. Ist nämlich schon erschreckend, das eine Größe auf dem Gaming Markt innerhalb von 1 Jahr 77 Mrd offen investiert, google aber 250 Mio für die eigenen Studios schon zuviel waren.

      Daran sieht man sehr gut wie ernst das Thema Gaming für Google ist

  2. Der neue „Chromecast mit Google TV“ ist längst nicht so leistungsstark wie der Chromecast Ultra. Auch die eigentliche Idee, einfach alles vom Handy und Controller zu steuern ist mit dem Nachfolger aufgeweicht. Von der fehlenden (oder Nachkauf-)Ethernet-Schnittstelle halte ich auch nichts. Ich persönlich habe die CC Ultra gebunkert und verzichte auf den viel teureren und schlechteren Nachfolger für Stadia und alle anderen Sachen. Hoffentlich kommt Google wieder auf Kurs.

  3. Hey Denny,
    Widerspruch in den Kommentaren ist kein Grund, andere von oben herab zu behandeln („sehr naive Einstellung deinerseits“), souveräner Umgang mit Kommentaren geht anders.

  4. Stadia wird sterben! Bitcoin auch ;)
    Bin Nutzer der PS1 bis PS4 pro und seit einem Jahr StadiaPro Nutzer mit Ubisoft +.
    Ich will nicht viel rumreden aber ich sehe das Ende von Stadia definitiv nicht. Es ist das erste Produkt was mich dazu gebracht hat kein PS5 zu kaufen. Mit mein PS4 Controller LG C1 und Bose Acoustimas 7.1 ist das ganze Paket ein Wahnsinns Erlebnis!!! Das es noch potenzial nach oben hat und auch alles nicht ganz Kinerkranheitsfrei ist… ist wohl der neuen Technik nicht zu verübeln. Mein PS4 pro hat auch ordentliche Wehwehchen trotz V4. und dazu auch noch PRO. Wer eh schon GigabitNet Zuhause hat und ein LG oder Bravia in 4K der kann getrost schon mal Stadia ausprobieren und sich selbst eine Meinung bilden. In eine Schlange bei GforceNow werde ich mich ganz sicher nicht anstellen. Das können gerne Teenies tun. Diese PixelPieperei ist doch eh nur Marketing. Ein PS5 spieler hat fun! Ein StadiaPro nutzer auch! Ich nin aber nicht bereit trotz meine sehr guten Erfahrungen uber Jahrzente mit der PS mir die Rosarote PSxBrille anzuziehen ;)
    Nach gründliche recherche habe ich mich nicht für Chromecast entshieden. Es bietet kaum Vorteile. Rezesionnen die sagen das CCast in 4K schon nach 20min sich wegen Überhitzung abschaltet hat mir gereicht. Stellt euch vor mein Stadia läuft OHNE Chromecast ganz ganz altmodisch über ein Cat7Kabel :) Man muss es verlegen aber es kosten auch nur ein Bruchteil von derCC. Ist zuverlässiger als WiFi… es entlastet mein GBitWifi usw usw…
    Ach ja Apple+ liebe ich auch ;)
    Mir hat man schon in den 90er 1Mio mal gesagt das Apple stirbt…

    Stadia Stirbt! Bitcoin auch!

    PS.: Hey viel Spaß beim zocken euch allen. Egal womit :)))

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.