Folge uns

Android

Standorterfassung bei Android: Neue Location APIs bieten mehr Möglichkeiten und senken Akkuverbrauch

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

gps-location

Relativ am Anfang der gestern abgehaltenen Google I/O Keynote gab es ja News zu den Google Play Services, die unter anderem auch drei neue Location APIs mitbringen. Zunächst sind die nur für Entwickler interessant, doch letzten Endes profitieren wir Nutzer davon.

Sehr erfreulich dürfte mit Sicherheit Fused Location Provider sein, denn diese API ermöglicht kurz gesagt die Erfassung eures Standorts wesentlich schneller bei wesentlich weniger Energieverbrauch, als das bisher möglich war.

Mit Geofencing können virtuelle Zäune um Örtlichkeiten (Häuser, Schulen, etc.) gezogen werden, die so bestimmte Bereiche abgrenzen. Bei Überschreitung der jeweiligen Grenzen werden entsprechend Benachrichtigungen ausgegeben.

Und abschließend hatte man dann noch Activity Recognition eingeführt. Damit kann über die integrierten Sensoren der Smartphones und einer ausgeklügelten Logik erkannt werden, ob ihr gerade stillsteht, fahrt, lauft oder rennt. Der Vorteil ist, dass das GPS-Modul hierfür nicht benötigt wird. Der Stromverbrauch wird also niedrig gehalten und eine Verbindung „nach außen“ ist so nicht nötig.

[asa_collection items=1, type=random]Beliebte Smartphones[/asa_collection]

(via Pocketnow)

Kommentare

Beliebt