Statistik: Froyo immer noch auf mehr Geräten als Gingerbread, Honeycomb weiterhin erfolglos

Es gibt wie alle paar Wochen mal wieder eine neue bzw. aktuelle Statistik zur Verteilung der Android-Versionen. Nach wie vor sehen wir, dass Gingerbread nach fast einem Jahr immer noch weniger als Froyo verteilt ist, auch wenn inzwischen nahezu alle neue Smartphones damit bereits von Haus aus ausgestattet sind. Gingerbread ist nun auf fast 39 Prozent aller Smartphones u. Tablets, Froyo liegt noch bei über 45 Prozent.

[aartikel]B005DZ1S8K:right[/aartikel]Besonders schwach ist immer noch Honeycomb, alle drei Versionen kommen auf nur 1,8 Prozent, da können sogar die Uralt-Versionen wie Donut und Cupcake fast noch mithalten. Immer noch ein großer Indikator dafür, dass Honeycomb-Tablets sich nicht verkaufen, woran Ice Cream Sandwich wahrscheinlich auch nicht soviel ändern wird.

Für die hohe Fragmentierung ist nicht mal mehr nur Google allein Schuld, auch die Hersteller mischen hier kräftig mit und so leid mir es auch tut, muss ich hier wiedermal LG erwähnen. Optimus Black, Speed und 3D wurden jeweils noch mit Froyo auf den Markt gebracht, obwohl bereits die gesamte Konkurrenz neue Smartphones mit Gingerbread launchte, bis dato haben alle drei Geräte immer noch kein offizielles Update auf Gingerbread. (via)

  • Christoph Osterbromm

    Woran liegt es denn dass die ganzen Android-Tablets Ladenhüter sind?
    Liegts daran dass das iPad als einziges als richtiges Tablet auftritt, mit dem man sich auch in der Öffentlichkeit sehen lassen kann?
    Ich kann mir nicht vorstellen was anderes als ein Android-Tablet zu kaufen…

    • Apple hat eine feste Fan-Gemeinde die alles kauft von denen, zudem gibt es viel Mehrwert durch iTunes und Apps. Dass was bei Honeycomb nicht vorhanden ist bzw. nur ein wenig und nicht zufriedenstellend.

      Zudem hat das iPad nach wie vor den Ruf als „Das Tablet“ und dieser hilft beim Verkauf ans „normale“ Volk.

      • Christoph Osterbromm

        Hoffen wir mal dass sich das ganze mit ICE CREAM SANDWICH etwas verbessert…

        Apple hat jetzt (grandios *höhö*) vorgelegt, bin gespannt, was jetzt Google und Samsung zu melden haben nächste Woche…

  • Peter L.

    Eine Frage der Zeit mit den Tablets, siehe Android Phones…. da hat es auch gedauert, heute ist Android Marktführer. Nächstes Jahr um diese Zeit sieht das Verhältnis anders aus, dass Weihnachtsgeschäft steht vor der Tür und die Hersteller hauen die Tablets raus. Verlierer wird wie bei den Phones in Zukunft auch wieder Apple sein. Die Produkte von Apple sind zwar nicht schlecht, aber die innovationen seitens Apple bleiben aus. Da hat Android in Zukunft denk ich deutlich mehr zu bieten. Und warum die älteren Versionen von Android noch so zahlreich auf dem Markt sind, wurde oben schon beantwortet: Die Hersteller selber sind verantwortlich, die Android Version an ihre Telefone anzupassen, und da ist mancher Hersteller ziemlich nachlässig und die lassen sich dabei auch gerne viel Zeit…. klar kommt jetzt die Aussage: Bei Apple geht das und und und…. Nur Apple hat eine Serie Telefon zu bedienen (iPhone´s), Android muss aber an hunderten Telefonen angepasst werden, von daher ist die Leistung also schon beeidruckend. Ich war iPhone User bis zum 3GS, war bis auf einige Sachen (kein Akkuausch möglich, keine Speichererweiterung möglich, Keine Bluetoothverbindung mit anderen Handys möglich, Datenabgleich nur mit iTunes) zufrieden, Android bietet aber das und noch viel mehr. Apple hat seine Hochphase gehabt dank Steve Jobs, aber das "brandneue iPhone 4S" zeigt auch die "Innovationsfreude" (gähn) bei Apple.

  • Lukas

    Und ich hab auch noch ein lg optimus speed…. :-(