Bekanntermaßen steckt praktisch nirgendwo mehr Nokia drin, wo der Name des einstigen Telekommunikationsgiganten aus Finnland draufsteht. Smartphones werden schon seit längerer Zeit von HMD Global produziert und schließlich mit dem prominenten Branding versehen, das österreichische Unternehmen Streamview ist für Fernseher und seit Kurzem auch Streaming-Sticks und -Boxen verantwortlich. Auf der IFA 2022 hat Streamview dahingehend neue Hardware vorgestellt, der wir keinen sonderlich großen Erfolg vorhersagen wollen.

Ab Oktober für 60 Euro

Zur neuen Hardware gehört der Nokia Streaming Stick 800, der für stolze 60 Euro im Oktober an den Start geht. Das ist prinzipiell kein ungewöhnlicher Preis für ein Gadget dieser Art – allerdings ist Streamviews jüngster Wurf nicht einmal zu 4K-Auflösung, sondern nur zu Full-HD in der Lage, die man zu dem Preis etwa von der Konkurrenz durch Amazon oder Roku erwarten kann. Immerhin ist die Fernbedienung zu dem Preis im Lieferumfang enthalten, schlägt ansonsten aber mit 30 Euro zu Buche.

Der Nokia Streaming Stick 800 wird mit Android TV befeuert und stützt sich auf recht schmale 1 GB RAM und 8 GB internen Speicher. Mit einer überdurchschnittlich flüssigen Performance ist obendrein also leider nicht zu rechnen.

Alternativen zum Nokia-Stick

Insgesamt ist der Nokia Streaming Stick 800 also nicht wirklich zu empfehlen. Solltet ihr einen Fernseher mit 4K-Auflösung besitzen und diesen aufrüsten wollen, kommt ihr etwa mit dem Fire TV Stick 4K für momentan 29,99 Euro deutlich günstiger weg. Außerhalb des Amazon-Universums wäre auch der Roku Streaming Stick eine ähnlich gute Alternative. Denkbar ist natürlich, dass Streamview den Preis bis zum tatsächlichen Launch im nächsten Monat noch reduziert oder die UVP ganz bewusst höher angesetzt hat, damit Rabatte besser aussehen.

via

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Jonathan Kemper

Jonathan Kemper

Freier Technikjournalist, bloggt über Smartphones, Apps und Gadgets, seit 2018 mit regelmäßigen News und ausführlichen Testberichten bei SmartDroid.de an Bord.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.