Zwar ist die Auswahl recht gering, doch die bis dato verfügbaren Unlimited-Tarife für Smartphones unterscheiden sich teilweise. Ein Überblick.

Lange haben deutsche Kunden auf Smartphone-Tarife ohne Limits warten müssen, während im umliegenden Ausland das Angebot längst attraktiv war. Inzwischen hat sich aber auch hier bei uns etwas getan, wobei das Angebot zum Teil noch ziemlich teuer ist. Besonders flexibel zeigt sich für unlimitierte Smartphone-Tarife derzeit nur einer der drei großen Netzanbieter, bei Telekom und Vodafone muss man jeweils ohne große Wahl tief in die Tasche greifen.

Für einen Tarif ohne Datenvolumen bezahlen wir bei Vodafone satte 79,99 Euro je Monat. Dafür gibt es seit einiger Zeit den Red XL Unlimited, der zugleich auch Zugriff auf Vodafones 5G-Netz bietet. Bei der Telekom ist man nochmals etwas teurer, dort sind aktuell 82,81 Euro je Monat für MagentaMobil XL fällig. Gleicher „Vorteil“ wie beim roten Konkurrenten. Neben LTE in maximaler Geschwindigkeit steht auch der Zugriff auf das 5G-Netz zur Verfügung.

Vier verschiedene Angebote im Telefonica-Netz

Das laut Testberichten drittbeste Netz bietet das umfangreichste Angebot, denn im Telefonica-Netz gibt es aktuell vier spannende Unlimited-Tarife. Direkt über O2 beginnt der Einstieg bereits ab 29,99 Euro, wofür wir den O2 Free Unlimited Basic bekommen. Ein weitestgehend unbegrenztes Angebot auf den ersten Blick, doch die Unterschiede stecken im Detail. Zum besagten Preis gibt es nämlich maximal 2 Mbit/s im Download und 1 Mbit/s im Upload. Das ist nicht sonderlich viel, gerade Streaming wird damit zum Hindernis.

O2 Free Unlimited Basic und Smart: Sind 2 und 10 Mbit/s im Alltag genug?

Für 10 Euro mehr je Monat gibt es den in meinen Augen attraktivsten Tarif, zumindest direkt bei O2. Beim mittleren Unlimited-Tarif ist der Download auf 10 Mbit/s beschränkt und der Upload auf 5 Mbit/s. Sollte für eigentlich alle mobilen Anwendungen ausreichend flott sein, nur Kunden mit höheren Ansprüchen werden dann lieber 49,99 Euro für bis zu 300 Mbit/s bezahlen. Nur in den beiden höheren O2 Free Unlimited gibt es auch Zugriff auf die 5G-Antennen von Telefonica.

Freenet Funk: Geheimtipp mit Besonderheiten

Schon vor einer Weile ging mit Freenet Funk ein aus mehreren Gründen besonderer Smartphone-Tarif an den Start. In diesem Fall werden Tage und nicht Wochen oder Monate abgerechnet. Neben der 1-GB-Option für 69 Cent gibt es die unlimitierte Option für 99 Cent je Tag, also ca. 30 Euro je Monat.

Dieser Tarif kann aufgrund seiner Abrechnungsvariante sogar pausiert werden, außerdem kann man täglich nach Bedarf die gebuchte Option anpassen. Freenet Funk ist nur per App buchbar und rechnet ausschließlich per Paypal ab, das könnte interessierte Kunden stören. 225 Mbit/s stehen über LTE (Telefonica) für das Internet zur Verfügung.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Nehmen Sie an der Konversation teil

3 Kommentare

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.