Schon von Anfang an hatte ich den Symbol-Designs eine Zukunft abgesprochen. Kritik gab es auch andernorts. Doch es kommt zumindest langsam etwas mehr Fahrt auf, immer mehr populäre Android-Apps unterstützen die „themed icons“ für das Android-Betriebssystem. Ist eine ansehnliche Zukunft möglich?

Google führte die neue Option mit Android 12 ein, aber machte sie erst mit Android 13 für andere App-Entwickler zugänglich. Seither können App-Entwickler ein Design hinterlegen, dass sich durch Symbol-Designs einem einheitlichen Look anpassen kann. Eine hübsche Sache, wenn immer mehr App-Entwickler mitmachen.

Zu den letzten Teilnehmern an diesem Programm gehören WhatsApp, Twitch, Spotify und Slack. Immerhin vier große Namen, die vorangehen. Vielleicht sieht der Homescreen wirklich irgendwann mal einheitlich schön aus, aber dafür müssen noch sehr viel mehr Apps ein entsprechendes App-Icon anbieten.

via Androidpolice

Bei den Symbol-Designs geht es Google darum, dass alle App-Icons dem Material Design 3 entsprechend und sich dynamisch an die Systemfarben anpassen. Auf dem Bildmaterial zur Präsentation sieht das immer ganz nett aus, aber es unterstützen bis vor wenigen Wochen ausschließlich Google-Apps dieses Design.

Das ist auch beim Pressematerial zu Android 13 nicht anders, die sichtbaren Icons mit aktiviertem Symbol-Design sind ausschließlich Google-Apps. Nur verwenden wir im Alltag eben deutlich mehr Apps anderer Anbieter und nicht nur die Google-Anwendungen.

Aber es wird besser, das vorrangig auf Pixel-Handys zu findende Feature wird nach und nach besser angenommen. Ich hoffe, die Geschichte nimmt jetzt richtig Schwung auf. Wenn zumindest die populärsten Apps mitmachen, kann man den Homescreen doch ganz hübsch gestalten. Es wird meines Erachtens nur leider nie so sein, dass es einen Standard gibt, der automatisch auf wirklich alle App-Icons angewendet werden kann.

Werbung

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.