Google wird den Chrome-Browser mit dem nächsten Update erheblich erweitern und verbessern, man spendiert der App mobil und auch für den Desktop einige praktische Neuerungen. Für Mobilgeräte wird es eine umfangreiche Neuerung für die Organisation offener Tabs geben. Zukünftig kann man offene Tabs in Gruppen sortieren, außerdem zwischen den Tabs einer Gruppe komfortabler navigieren. Ein […]

Google wird den Chrome-Browser mit dem nächsten Update erheblich erweitern und verbessern, man spendiert der App mobil und auch für den Desktop einige praktische Neuerungen. Für Mobilgeräte wird es eine umfangreiche Neuerung für die Organisation offener Tabs geben. Zukünftig kann man offene Tabs in Gruppen sortieren, außerdem zwischen den Tabs einer Gruppe komfortabler navigieren. Ein neues Grid-Layout wird dafür eingeführt:


Schnellere Navigation zwischen offenen Tabs einer gemeinsamen Gruppe

Tabs zwischen Geräten teilen

Zwischen beiden Varianten von Chrome soll der Austausch von offenen Tabs schneller funktionieren. Dafür kann man den jeweiligen Link direkt an andere Geräte mit selbem Google-Konto versenden. Wir berichteten darüber bereits vor ein paar Wochen. Möglich ist das in beide Richtungen, auch die Android-App erhält dafür im Teilen-Dialog einen neuen Schnellzugriff.

Chrome OS: Offene Tabs lassen sich an andere Geräte senden

Vorschau offener Tabs

Neu ist ein kleiner Popup mit Titel des jeweiligen Tabs am Desktop, wenn man mit der Maus über die Tabs fährt. Klein aber hilfreich, gerade bei angepinnten Tabs.

Themes, Übersetzer, Adressleiste

Chrome hilft des Weiteren bei der Übersetzung fremdsprachiger Webseiten automatisch mit einem Hinweis (Desktop), die Adressleiste soll noch schneller Lösungen und Antworten schon während der Eingabe bieten (Desktop und mobil) und der Browser bekommt eine Theme-Funktion zur individuellen Anpassungen der Optik (Desktop).

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.