Ehrlich gesagt habe ich TCL die letzten Jahre irgendwie ein bisschen aus den Augen verloren, weil ich das chinesische Unternehmen als absoluten Billig-Hersteller abgestempelt habe.

Ziemlich günstig ist deren neustes Tablet tatsächlich, aber deswegen nicht weniger spannend. Das TCL NXTPAPER 11 wurde jetzt auf dem MWC 2023 in Barcelona gezeigt und führt die nächste Generation einer „papierähnlichen“ Displaytechnologie ein.

TCL-NXTPAPER-2-Layers
Bild: TCL

Matter Bildschirm für Papiergefühl, aber kein E-Ink

Doch Moment: Während E-Ink-Tablets derzeit allerorts aus dem Boden sprießen, ist beim NXTPAPER 11 ein IPS-LCD verbaut. Immerhin: Die Auflösung scheint mit 2.000 x 1.200 Pixeln für die Größe angemessen scharf zu sein.

Besonderheit des Bildschirms ist die matte Beschichtung, die zumindest die Reflexion von künstlichem Licht verhindern soll. Unter direktem Sonnenlicht kann das Tablet das Versprechen angesichts der niedrigen Bildschirmhelligkeit von 500 Nits nicht einhalten.

Da die durchschnittliche tägliche Bildschirmzeit steigt, entwickelte TCL im Jahr 2021 NXTPAPER, um sicherzustellen, dass Benutzer arbeiten und Unterhaltung genießen können, ohne die Gesundheit ihrer Augen zu gefährden. Dank bahnbrechender Software und Hardware ist TCL NXTPAPER 2.0 bis zu 150 % heller als das Original. Mit einer Helligkeit von bis zu 500 nits können die Benutzer selbst bei strahlendem Sonnenschein kristallklare Bildschirme genießen, was das Entspannen im Freien mit dem neuesten Film zu einem Vergnügen macht. Diese Helligkeit wird erreicht, indem die TÜV-Niveaus für die Reduzierung von blauem Licht übertroffen werden, während gleichzeitig lebensechte Farben und tiefe Kontraste in den Bildern auf den Displays erhalten bleiben.

TCL NXTPAPER 2.0 bedeutet, dass TCL NXTPAPER-Geräte jetzt noch einfacher bei hellem Licht zu bedienen sind, dank der Anti-Glare-Display-Technologie, die einen mehrschichtigen Schutz des Bildschirms beinhaltet, der das Licht streut, anstatt es zu verändern. Darüber hinaus passt der integrierte Lichtsensor automatisch die Farbtemperatur an, was die Augen bei längerem Gebrauch noch mehr schützt.

Dass TCL technisch irgendwo Abstriche machen muss, ist klar. Der MediaTek-Chip dürfte zwar für grundlegende Aufgaben wie E-Books und Surfen ausreichen, hat aber auch schon fünf Jahre auf dem Buckel. Ein neueres Betriebssystem als Android 13 steht damit nicht in Aussicht, immerhin versichert TCL aber drei Jahre Sicherheitsupdates.

TCL NXTPAPER 11: Technische Daten

  • MediaTek Helio P60T
  • 10,95 Zoll, IPS-LCD, 2.000 x 1.200 Pixel, matt
  • 4 GB RAM, 128 GB Speicher (+ microSD)
  • Kameras: 8 MP hinten, 8 MP vorne
  • 8.000 mAh Akku, 18 Watt, USB-C
  • 6,9 Millimeter dick, 462 Gramm schwer
  • Android 13, 3 Jahre Sicherheitsupdates

Freundlicherweise will TCL das NXTPAPER 11 tatsächlich auch nach Europa und damit relativ sicher auch nach Deutschland bringen, einen Europreis kennen wir aber leider noch nicht. 250 Dollar soll die UVP betragen. Für verhältnismäßig günstige 40 Dollar könnt ihr sogar noch einen Stift dazukaufen.

Falls ihr euch einen ersten Eindruck vom neuen TCL-Tablet verschaffen wollt, legen wir euch das Handson der Kollegen von Android Authority ans Herz:

Folge uns bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links mit sind Affiliate-Links. Bei Käufen darüber verdienen wir eine Provision.

Markiert:
Jonathan Kemper

Jonathan Kemper

Freier Technikjournalist, bloggt über Smartphones, Apps und Gadgets, seit 2018 mit regelmäßigen News und ausführlichen Testberichten bei SmartDroid.de an Bord.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert