Für die Legitimation der Kunden bei neuen Prepaid-SIM-Karten setzt die Telekom ab Sommer 2020 auf ein neues und damit deutlich schnelleres Sofortverfahren.

Prepaid braucht seit geraumer Zeit einen Nachweis der Identität, was bei der Telekom jetzt deutlicher einfacher gemacht wird. Man vereinfacht mit einem neuen Verfahren im stationären Handel die Legitimation neuer Prepaid-Kunden und beschleunigt den Vorgang damit erheblich. Wie das Unternehmen bekannt gegeben hat, nutzt man ab diesem Sommer das „Vor-Ort-Auslesen“ des Personalausweises für die Prepaid-Legitimation.

Identität neuer Prepaid-Kunden schneller nachweisbar

Die Telekom geht neue Wege beim Verkauf von Prepaid-Karten. Mit einem zertifizierten Verfahren prüfen ihre Handelspartner ab Sommer schneller die Identität des Käufers. Dazu nutzt das Unternehmen das „Vor-Ort-Auslesen“ der auf dem Personalausweis oder auf dem elektronischen Aufenthaltstitel gespeicherten Personendaten. Das erhöht die Sicherheit und spart Zeit. Weiterer Vorteil: Durch das elektronische Auslesen gibt es keine Schreibfehler mehr. Alle Kundendaten werden korrekt im Auftragssystem erfasst. Das Vor-Ort-Auslesen bedarf einer Berechtigung durch das Bundesverwaltungsamt. Die Telekom Deutschland GmbH ist der erste Mobilfunkanbieter, der eine solche Berechtigung erhalten hat.

Wer kann den Service nutzen?

Voraussetzung für die Teilnahme an dem Verfahren ist ein deutscher Personalausweis mit Chip. Diesen haben alle seit November 2010 ausgestellten Dokumente (aktuell rund 70 Millionen). Auch Besitzer eines elektronischen Aufenthaltstitels (aktuell rund 11 Millionen) können ihre persönlichen Daten elektronisch auslesen lassen. Nach einem erfolgreichen Lichtbildabgleich durch den Verkäufer startet dieser den Vorgang mit einer App. Ist alles in Ordnung, werden die benötigten Daten fehlerfrei, sicher und sekundenschnell übernommen. Der Austausch der Daten erfolgt verschlüsselt. Zudem ist das Verfahren abgesichert. So werden beispielsweise manipulierte oder verlorene Ausweise sofort erkannt. Das „Vor-Ort-Auslesen“ soll ab Sommer in den Filialen der Handelspartner genutzt werden.

Fraenk: Neue Smartphone-Tarife über App mit VoLTE und Wifi-Calling im Telekom-Netz

Denny Fischer

Gründer von SmartDroid.de, bloggt seit 2009 über die aktuellsten Technik-Trends. Schon immer an Technik interessiert, begann die Karriere mit eigenem Blog ab 2008 - nur ein Jahr später mit dem Fokus...

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.