Merklich baut die Telekom 3G zurück, neue Auswirkungen sind in den ersten Regionen sichtbar. Verbessert wurde dafür die mobile Datenverbrauchs-Webseite.

In diesen Tagen hat man bei der Telekom eine Verbesserung und eine Verschlechterung vorgenommen, die jeweils direkt die Mobilfunkkunden des Netzbetreibers betreffen. Zum einen hat man die mobile Webseite pass.telekom.de stark aufgewertet. Dort konnten Kunden bislang den aktuellen Datenverbrauch einsehen und zusätzliche Datenpakete buchen. Am Grundprinzip hat sich auch nichts geändert, die Datenauskunft ist nun aber umfangreicher und optisch wesentlich hübscher.

Jetzt unter pass.telekom.de sichtbar und möglich:

  • Datenverbrauch zusätzliches Paket
  • Datenverbrauch Tarif
  • Datenverbrauch Vormonate Ausland / Inland
  • Datenpakte buchen
  • Vergangene Buchungen

Weil ich die Magenta-App sonst nicht für andere Dinge brauche, ist sie damit wohl erst recht wieder überflüssig.

3G: Rückbau macht sich deutlicher bemerkbar

3G oder auch UMTS soll zurückgebaut werden, das hatten die Netzbetreiber schon vor einiger Zeit angekündigt. Zum Teil sollen die kaum noch genutzten Frequenzen für LTE und 5G zum Einsatz kommen. Stärker macht sich jetzt die 3G-Reduzierung bei der Telekom bemerkbar. Durch die Reduzierung der Träger kommt in den ersten Regionen weniger Speed an und die Überlastung ist schneller möglich. Das sollte aber kein großes Drama sein, jedenfalls war ich persönlich mit meiner Telekom-SIM schon ewig nicht mehr irgendwo in 3G eingebucht.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.