Eigentlich sind in den vergangenen Jahren die Tarife aller Anbieter nach und nach günstiger bzw. umfangreicher geworden. Nun scheint man bei der Telekom aber einige Optionen teurer zu machen. Es geht um die Optionen, die sich jederzeit zusätzlich hinzubuchen lassen.

Einige Optionen wie die DayFlat Unlimited (24h kein Datenlimit) sind jetzt je Buchung einen Euro teurer als bislang. Man will dafür nun 7 statt 6 Euro. Ähnlich ist es bei anderen Datenoptionen. Außerdem soll der Bereitstellungspreis für die DataSIM von 9,95 Euro auf 19,95 Euro stark gestiegen sein.

Wahrscheinlich werden die höheren Preise nur wenige Leute interessieren, diese Zusatzoptionen werden sicherlich nicht allzu häufig gebucht. Oder doch und genau deshalb steigen die Preise vielleicht? Man weiß es nicht.

Mit * markierte Links mit sind Affiliate-Links. Bei Käufen darüber verdienen wir eine Provision.

Nehmen Sie an der Konversation teil

2 Kommentare

  1. Auf den Zug alles muss teuer werden, steigen immer mehr auf und es ist noch extrem viel Platz dafür da.

  2. Festnetz ist da ja auch teurer geworden. Betrifft ja nur jahrzehntelange Altkunden, die kein DSL haben wollen.
    Wer treu ist, wird abgezockt.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert