Telekom kündigt den StreamOn-Kunden, denn das Angebot ist gerichtlich untersagt und darf nicht weiter angeboten werden. Schon vor zwei Jahren wurde das Aus der sogenannten Zero-Rating-Angebote besiegelt, denn dadurch ist kein faires und freies Netz möglich. Eine echte Option, zumindest für vergleichbare Preise, gibt es bis heute nicht.

Zum 31. März 2023 werden die StreamOn-Tarifbestandteile endgültig auslaufen. Den eigenen Kunden spendiert Telekom immerhin 90 Tage unbegrenztes Datenvolumen. Wer das dauerhaft benötigt, muss tief in die Tasche greifen. So ein Tarif kostet bei Telekom und Vodafone über 80 Euro je Monat. Es bleibt im Zweifel nur der Wechsel in andere Netze.

Ich bringe hier immer wieder Mega-SIM ins Spiel, die extrem starke Tarife für wenig Geld anbieten. Der günstige Anbieter hat zum Beispiele einen 120 GB Tarif für dauerhaft 24,99 Euro monatlich im Angebot. Die neueren Tarife von Telekom und Vodafone hätten besonders beim Datenvolumen wachsen können, aber das ist ausgeblieben.

Mit * markierte Links mit sind Affiliate-Links. Bei Käufen darüber verdienen wir eine Provision.

Nehmen Sie an der Konversation teil

2 Kommentare

  1. Da platzt doch so langsam die Tarifstruktur mit S,M,L und Flat.
    Die „Hintertüren“ durch Stream on oder Pass war eh nur ein teurer Tariftrick.
    Wie wäre es mit unlimitierten Datenvolumen aber limitierter Bandbreite ab einem bestimmten Datenvolumen ? Das könnten die Netze vielleicht verkraften.

  2. Eine Frechheit! Viele haben bestimmt einen Tarif mit weniger Datenvolumen gewählt, da sie ja Stream-On haben.
    Wie wäre es mit einer Verdopplung des Datenvolumens als Entschädigung?

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert