Folge uns

News

Telekom und Vodafone nehmen neue LTE-Stationen ans Netz

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

LTE Android Einstellungen Header

Kunden von Vodafone und Telekom könnten in diesen Tagen eventuell eine deutliche Verbesserung im Mobilfunknetz merken, denn beide Provider kündigen den Anschluss neuer LTE-Stationen an. Vodafone geht in diesen Tagen mit satten 120 neuen LTE-Stationen an den Start, worüber über 350.000 Kunden zum Teil erstmals vom LTE-Netz profitieren sollen. Wobei das natürlich immer auf den jeweiligen Standort bezogen ist, abseits dessen habt ihr sicher schon mal LTE gehabt.

Durch die neuen Stationen bringt Vodafone das LTE-Netz in eher ländliche Gemeinden wie Waldenburg (Baden-Württemberg), Nidderau (Hessen), Bonefeld (Rheinland-Pfalz), Ruderatshofen (Bayern) und Muldenhammer (Sachsen).

Zudem wurde das LTE-Netz durch den Bau von neuen Stationen auch in Städten verdichtet – zum Beispiel in Bochum, Cottbus, Hamburg, Mannheim, Nürnberg, Osnabrück, Solingen und Stuttgart. [via]

Telekom zieht mit

Mit bis zu 163.000 weiteren Kunden im LTE-Netz wirbt die Telekom in dieser Woche, die gesamte Abdeckung beläuft sich damit nun auf 94,4 Prozent. Beide Provider wollen LTE flächendeckend binnen des nächsten Jahres bereitstellen können, man kommt den 100 Prozent immer näher.

In Deutschland sind aktuelle fast 300 neue Mobilfunkstandorte in Betrieb gegangen. Die Telekom hat das Netz verdichtet, modernisiert und Lücken geschlossen. Eine Integration von neuen Standorte findet alle zwei Monate statt. Diesmal wurden beinah fünfeinhalb tausend neue Dienste (GSM, UMTS und LTE) ins Netz gebracht. 163.000 zusätzliche Kunden können jetzt auf das LTE-Netz der Telekom zugreifen. [via]

Kommentare öffnen
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.