Tesla macht Autopilot-Software unschlagbar günstig

Tesla-Hero

Tesla, KI-generiert

Tesla macht das Full Self Driving deutlich attraktiver, weil der Preis gerade massiv reduziert wird.

Der amerikanische Autobauer Tesla steht unentwegt in der Presse im Fokus. Seit den letzten Tagen einerseits aufgrund eines neuen Model Y Long Range, aber auch aufgrund der massiven Stellenstreichungen. Seit dem Wochenende jedoch auch aufgrund der reduzierten Kosten für das Full Self Driving, verkündete Elon Musk selbst.

Der vollständige Autopilot, den Tesla schon seit einiger Zeit in den USA ausgiebig testet, wird mit nur noch 99 Dollar jetzt zum halben Preis angeboten. Bislang kostete die Software 199 Dollar je Monat. Diese Preishalbierung dürfte noch mehr Kunden dazu bewegen, die Software zu testen und damit natürlich mehr wichtige Nutzungsdaten an Tesla zu liefern.

Je mehr Kunden es in den USA gibt, die den kompletten Autopiloten bereits testen und nutzen, erhöht den Vorsprung von Tesla auf diesem Gebiet gegenüber anderen Marken. Kein anderer Autohersteller wird derart viele reale Nutzungsdaten derzeit sammeln können. Derzeit ist die Autopilot-Software in Deutschland noch meilenweit von der FSD-Software aus den USA entfernt. Leider.

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

1 Kommentar zu „Tesla macht Autopilot-Software unschlagbar günstig“

  1. welchen Vorsprung meint der Autor? das Kernthema ist die Übernahme der Verantwortung und da drückt sich Tesla nach wie vor. FSD ist ein Level 2 System. andere sind da deutlich weiter.

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!