Toshiba AT330: 13,3 Zoll Tablet kommt mit Quad-Core-Prozessor und einer Auflösung niedriger als FullHD

toshiba-at330-foto

toshiba-at330-foto

Möp, da hat Toshiba aber mal mächtig daneben gegriffen, wenn ihr mich fragt. So haben wir vor ein paar Tagen erstmals das neue Tablet AT330 in Aktion gesehen und dennoch waren einige Fragen offen, vor allem der integrierte Prozessor und auch die Auflösung des 13,3 Zoll Displays war nicht nur mir unbekannt. Alles andere als ein Quad-Core-Prozessor wäre enttäuschend. Das ist nicht meine Meinung aber sie war oft zu lesen, auf jeden Fall werdet ihr euren Quad-Core-Prozessor bekommen.

[aartikel]B006WHJRC2:right[/aartikel]Denn ein paar genauere technische Daten gibt es nun zum neuen Tablet, welches als Antrieb wenig überraschend einen Tegra 3-Prozessor von Nvidia in sich birgt, dazu dürfte es 1GB RAM Arbeitsspeicher geben. Viel interessanter war aufgrund der großen Displaydiagonale natürlich auch die Auflösung des Gerätes, welche jetzt bekannt und zugleich in meinen Augen sehr enttäuschend ist. Sofern es nicht nur am Prototyp liegt, dann werden wir das AT330 mit einer Auflösung von nur 1600 x 900 Pixel bekommen, also nicht mal FullHD und in keinster Weise konkurrenzfähig zum neuen iPad oder Galaxy Tab 11.6.

Das kann ich mir nur dadurch erklären, dass Toshiba hier versuchen wird den Preis zu drücken, sodass das Teil nicht für 700 Euro in den Handel gebracht werden muss. Denn mit UMTS-Modul, TV-Tuner, Kartenslot usw. ist die restliche Ausstattung nicht gerade zu verachten. [via, via, Bildquelle]