Ikea-Produkte im Smarthome-Bereich verzögern sich immer wieder, das betrifft auch die smarte Steckdose des Möbelgiganten.

Ikea Deutschland hat ein Problem. Schon seit Jahren verschiebt sich der Marktstart neuer Tradfri-Hardware zum Teil drastisch. Und wer hätte das gedacht, auch die günstige Smart-Plug verzögert sich wieder mal. Eine für nur 9,99€ erhältliche Steckdose mit Zigbee-Standard soll laut Ikea bei der Zertifizierung in Deutschland derart Probleme machen, dass sich das Angebot hierzulande sogar noch um ein ganzes Jahr verzögern könnte.

Ikea Tradfri: Günstiges Smarthome mit Lieferschwierigkeiten

Ende 2020 statt April 2019. Stellt sich die Frage, warum in erster Linie Ikea mit derartigen Problemen zu kämpfen hat. Aber das bringt uns an dieser Stelle auch nicht weiter. Möglich wäre für euch nur, die smarte Steckdose beim nächsten Urlaub mit nach Deutschland zu bringen. In ein paar Ländern ist die Dose schon zu bekommen, darunter die Niederlande und Österreich.

Schon die smarten Jalousien bzw. Rollos Fyrtur und Kadrilj hatte sich lange verzögert, ähnliche Probleme gab es in den letzten Jahren mit diversen LEDs.

Caschys Blog

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.