• Umfrage hat untersucht, in welchem Alter Eltern ihren Kindern ihr erstes Smartphone geben.
  • Die Hälfte der Eltern gibt es ihren Kindern zwischen sechs und elf Jahren.
  • Manche aber schon deutlich früher.

Wann ist der richtige Zeitpunkt für das erste Smartphone? Darüber zerbrechen sich Eltern – ohne jetzt aus der Vaterperspektive sprechen zu können – sicherlich den Kopf. Eine aktuelle YouGov-Umfrage geht genau diesem Thema auf den Grund.

Demnach würde jedes zweite befragte Elternteil ihrem Kind im Alter zwischen sechs und elf Jahren ein solches Gerät in die Hand drücken. Bei einem kleinen, aber immerhin messbaren Anteil von vier Prozent der Befragten ist es noch deutlich früher: Drei bis fünf Jahre halten sie für das richtige Alter für das erste Smartphone.

Empfohlenes Alter für erstes Smartphone ab zwölf Jahren

Die unter anderem vom Bundesfamilienministerium unterstützte Initiative „Schau hin“ spricht eine Empfehlung für das erste Smartphone ab zwölf Jahren aus. Ein Smartphone ist schließlich eine offene Tür ins Internet und dies birgt Risiken. Mit zwölf habe man die nötige Reife erreicht, die Gefahren zu kennen und zu umgehen. Ein Alter zwischen zwölf und 14 Jahren wählt ungefähr ein Drittel der befragten Eltern für das erste Smartphone.

Um einen kleinen Schwank aus meinem Leben zu erzählen: Ich habe mir mein erstes Smartphone mit zwölf Jahren selbst gekauft. 2010 war der Markt aber auch bekanntlich noch nicht so gut mit günstigen Geräten gefüllt, wie er es heute ist. Haben meine Eltern irgendwie Einfluss auf meine Smartphone-Nutzung genommen? Ja, ich musste mein Handy noch für einige Zeit nachts in die Küche legen, mein unsmartes Sony Ericsson davor aber genauso.

Liebe Elterngemeinde: Wie alt war euer Kind, als es sein erstes Smartphone bekam? Oder hat es noch keins und ihr braucht Hilfe, wann denn der richtige Zeitpunkt sein könnte? Ich bin gespannt auf eure Meinungen in den Kommentaren!

via

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Jonathan Kemper

Freier Technikjournalist, bloggt über Smartphones, Apps und Gadgets, seit 2018 mit regelmäßigen News und ausführlichen Testberichten bei SmartDroid.de an Bord.

Nehmen Sie an der Konversation teil

1 Kommentar

  1. Ah ja….. man ist erst mit 12 reif für das Internet, aber soll mit 16 wählen dürfen…….
    Das Alter sagt leider so rein gar nichts über die geistige Reife aus.
    Ein Schwank dazu aus meinem Leben:
    Als ich im BGJ waren die paar Schüler, die 18+ waren, durchweg kindischer als die, die 16 waren……..
    Warum überlassen wir es nicht einfach den Eltern, wann der richtige Zeitpunkt ist: Die kennen ihr Kind besser als jeder andere.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.